Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

In modernen rechnergesteuerten Warmbreitbanstraßen werden beim Walzen eines Bandes im Gleichmaßteil sehr enge Toleranzen in den geometrischen Abmessungen erzielt. Im Bereich des Walzgutanfangs werden diese Toleranzgrenzen nicht eingehalten. Die gemessenen Abweichungen für die geometrischen Größen am Bandanfang betragen etwa dad Doppelte der Toleranzen des Gleichmaßteils.

Zur Optimierung der geometrischen Größen für den Bandanfang sollen die Prozeßparameter Walzkraft, Walzgutgeschwindigkeit innerhalb der Straße, Walzenumfangsgeschwindigkeit, Bandzug, Walzguttemperatur, die Vor-, Zwischen- und Fertigbandgeometrie unter Berücksichtigung der verformungs- und regelungsspezifischen Merkmale meßtechnisch untersucht und die Ergebnisse mit den bekannten Flachwalztheorien sowie mit dem vorhandenen Prozeßmodell verglichen werden. Aus diesem Vergleich sollen Vorschläge für die betriebliche Praxis abgeleitet werden. .

Zusätzliche Angaben

Autoren: TAPPE W, Verein deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);IHLEFELDT J, Verein deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);DEGNER M, Verein deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);TAMLER H, Verein deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);NEUSCHÜTZ E, Verein deutscher Eisenhüttenleute, Düsseldorf (DE);NEUSCHUTZ E, Verein deutscher Eisenhuttenleute, Dusseldorf (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 17804 DE (1997) 188pp., FS, ECU 31.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-828-1410-6
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben