Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

  • Europäische Kommission
  • CORDIS
  • Publikationen
  • Auswertung der nach schweren Chemieunfällen an die Öffentlichkeit weitergeleiteten Informationen im Hinblick auf entsprechende Erfordernisse der Seveso Richtlinie

Kurzbeschreibung

Eines der Erfordernisse der Richtlinie 82/501/EEC des Rates der Europäischen Union (Seveso Richtlinie) ist, daß die Mitgliedsstaaten alle schweren Unfälle mit gefährlichen Substanzen, die sich in den jeweiligen Ländern ereignen, der Europäischen Kommission melden müssen. Zu diesem Zwecke ist ein Schema zur Meldung industrieller Unfälle gestaltet worden, das Major Accident Reporting System (MARS), in dem alle schweren Unfälle zentral gespeichert werden. In dieser Arbeit werden MARS-Daten in Hinblick auf die Gemeinsamkeiten zwischen dem Inhalt der Informationen an die Öffentlichkeit, wie in Anhang VII der Richtlinie gefordert, und der tatsächlich erteilten Informationen untersucht. Hieraus können Schlüsse gezogen werden bezüglich sowohl der Vollständigkeit der Informationserteilung an die Öffentlichkeit sowie der Effektivität des angewandten Meldeschemas.

Zusätzliche Angaben

Autoren: KIRCHSTEIGER C, JRC Ispra (IT)
Bibliografische Referenz: Paper presented: ACHEMA 97, Frankfurt (DE), June 9-11, 1997
Verfügbarkeit: Available from (1) as Paper DE 40373 ORA
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben