Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Vorgestellt wird eine neue Methode zur Beschreibung von Transportprozessen in Zweiphasenströmungen aus einer Komponente auf der Grundlage von expliziter Modellierung der spezifischen Grenzfläche (Konzentration der Grenzfläche) und dessen Entwicklung in Raum und Zeit. Eine Bilanzgleichung für die spezifische Grenzfläche wird unter Berücksichtigung des Quellterms und des konvektiven Transportes dieser Größe hergeleit. Quellterme für disperse Zweiphasenströmungen (Gas/Dampfblasen oder - tröpfchen) werden aufgestellt. Sie werden im allgemeinen in Verbindung gebracht mit Blasen/Tröpfchenzusammenschluß oder -zerfall, Variation der örtlichen Volumenanteile durch Druckänderungen und örtliche Verdampfungs- und Kondensationsvorgänge, während die Konvektivterme dem Moment entstammen, in dem die disperse Phase relativ zur Mischung ist. Das neue Modell ist im Rahmen des JRC Ispra-Codes für inhomogene Zweiphasenströmungen zur Anwendung gebracht worden. Vorgestellt werden die Ergebnisse, die sowohl von einem transienten, schnellen DampfablassungsExperiment als such von einem transienten Blasensäulen Experiment erwartet werden. Es wird aufgezeigt, daß das Modell zufriedenstellend die zum Vergleich herangezogenen experimentellen Werte darstellt.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BLAHAK A, JRC Ispra (IT)
Bibliografische Referenz: EUR 17719 DE (1997) pp. 124, FS, free of charge
Verfügbarkeit: Available from the Public Relations and Publications Unit, JRC Ispra, I-21020 Ispra (IT), Fax: +39-332-785818
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben