Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Die Eigenschaften der lokalen Temperaturfluktuationen in Kernplasma wurden untersucht, um deren Korrelation mit Dichtefluktuationen zu bestimmen. Gemessen wurde mit der Crossed-sightline-Korrelationstechnik, die durch zusätzliche Kanalpaare mit der Single-sightline-Technik verglichen wurde. Die diffusive und die turbulente Fluktuationskomponente erschienen im Spektrum deutlich getrennt. Simultane Messung mit Reflektometrie und ECE-Korrelationsradiometrie ergab eine signifikante Kohärenz von 10-30% im Frequenzbereich der turbulenten Fluktuationskomponente oberhalb von 30 kHz. Mit zunehmendem Abstand der ECE-Kanäle von der Cut-off-Position nahm die Kohärenz ab, vereinfacht dargestellt bedeutet dies eine gleichphasige Korrelation von Temperatur- und Dichtefluktuationen. Ein Teil der Fluktuationen im Reflektometriesignal ist jedoch maskiert, folglich liegt der Kohärenzgrad vermutlich deutlich über obigem Wert.

Zusätzliche Angaben

Autoren: HÄSE M, Max-Planck Institut für Plasmaphysik, Garching bei München (DE);HASE M, Max-Planck Institut fur Plasmaphysik, Garching bei Munchen (DE)
Bibliografische Referenz: Report: IPP III/229 DE (1998) 125pp.
Verfügbarkeit: Available from the Max-Planck Institut für Plasmaphysik, 85748 Garching bei München (DE)
Datensatznummer: 199810610 / Zuletzt geändert am: 1998-05-26
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben