Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kurzbeschreibung

Zahlreiche metallurgische Öfen werden vorteilhaft mit Deckenstrahlungsbrennern beheizt. Probleme bereitet die mangelhafte Haltbarkeit der keramischen Brennersteine. Das Projekt befaßt sich mit der Verbesserung der Haltbarkeit und Wirkungsweise von Strahlungsbrennersteinen und der Intensivierung der Strahlungswärmeübertragung in derartigen Anlagen. Wesentliche Vorhersagen der theoretischen Untersuchungen konnten im Ergebnis der praxisnahen Testung bestätigt werden (z B die Horizontalrißbildung bei Einsatz spröder Brennersteinmaterialien bwz. die Intensivierung der Wärmeübertragung durch Einsatz von Hochemissionscoatings). Brennersteine aus zementarmen Feuerbetonen zeigten trotz teilweiser Überschreitung der theoretischen Zugfestigkeit praktisch kaum Schäden. Im Ergebnis dieser Testungen konnten praktikable Empfehlungen zur Verbesserung der Haltbarkeit und Wirkungsweise von Strahlungsbrennersteinen für Deckenstrahlungsbrenner sowie leichte Brennersteine gegeben werden.

Zusätzliche Angaben

Autoren: BORRMAN F, Deutsches Brennstoffinstitut Gas- und Umwelttechnik GMB, Freiberg (DE);SCHULTE M, Verein Deutscher Eisenhüttenleute, Betriebsforschungsinstitut des VDE, Düsseldorf (DE)
Bibliografische Referenz: EUR 18442 DE (1998) 92pp., ECU 16.50
Verfügbarkeit: Available from the (2)
ISBN: ISBN 92-828-4644-X
Datensatznummer: 199811370 / Zuletzt geändert am: 1998-11-24
Kategorie: publication
Originalsprache: de
Verfügbare Sprachen: de