Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

RENAL EPIGENETICS Ergebnis in Kürze

Project ID: 293568
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Deutschland

Die genetische Basis von Nierenalterung

Die Alterung der europäischen Bevölkerung und eine höhere Inzidenz von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes lassen Bedenken hinsichtlich der effektiven Behandlung von Nierenerkrankungen aufkommen. EU-finanzierte Forscher untersuchen die zugrundeliegenden epigenetischen Mechanismen, um Lösungen zu finden. 
Die genetische Basis von Nierenalterung
Chronische Nierenerkrankung wird häufig über Dialyse und in schweren Fällen mit Nierentransplantation behandelt, aber die Behandlungsergebnisse und die Lebensqualität bleiben schlecht. Es werden dringend neuartige Lösungen benötigt, um altersbedingte Organschäden und einen chronischen Verlust der Nierenfunktion zu beheben.

Aus jüngsten Studien geht hervor, dass zerstörte Podozyten nicht regeneriert oder ersetzt werden können. Podozyten sind hoch spezialisierte Nierenzellen, die die Filtrationsbarriere bilden. Sie degenerieren in der alternden Niere und bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung.

Die RENAL EPIGENETICS (Epigenetic modifications in glomerular nephropathy and renal aging) Initiative erforscht die Mechanismen der Nierenalterung mit Schwerpunkt auf postmitotischen Podozyten. Diese Zellen reagieren empfindlich auf reaktive Sauerstoffspezies und Wachstumsfaktoren, die die Genexpression und das Verhalten der Zelle verändern können. Die Forscher wollen auch auf die Rolle von mTOR und Autophagie-abhängigen epigenetischen Modifikationen in Nierenalterung mit geeigneten Mausmodellen aufklären.

Einige der wichtigsten Entdeckungen wurden im ersten Projektzeitraum gemacht. Die Wissenschaftler stellten fest, dass autophage Zellreparatur eine wichtige Rolle bei der Zellalterung für langlebige glomeruläre Podozyten spielt. Insbesondere wurde festgestellt, dass die durch mTOR-regulierte Phophoinositolkinase Klasse 3, VPS34, ein wichtiger Akteur in der endozytotischen und autophagen Vesikelreifung ist.

Zunächst analysierten die Projektforscher podozytenspezifische Knockouts von epigenetischen Regulatoren der Nierenalterung, um einen besseren Einblick in den schlecht verstanden mTOR-Signalweg zu erhalten. Studien zeigten, dass die transkriptionale Deaktivierung des Ras-GTP-Suppressors RASAL1 und aberrante Promotor-CpG-Insel-Methylierung zu chronischer Nierenerkrankungen führt.

Die RENAL EPIGENETICS-Studie hat Faktoren identifiziert, die an Nierenalterung beteiligt sind und Biomarker bereitgestellt, die potenzielle Ziele für Therapie und die Überwachung des Krankheitsfortschritts sind. Andere mögliche Anwendungen aus der laufenden Studie sind Risikovorhersage und Prävention der diabetischen Nephropathie.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Nieren-Alterung, Nierenerkrankungen, epigenetisch, Podozyten, Nephropathie, Nierenalterung
Datensatznummer: 175018 / Zuletzt geändert am: 2016-01-28
Bereich: Biologie, Medizin