Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

REWARD Ergebnis in Kürze

Project ID: 284845
Gefördert unter: FP7-SECURITY
Land: Spanien

Überwachung von Strahlungsquellen

Ein Konsortium aus europäischen Wissenschaftlern hat ein System zur Vermeidung von Unfällen oder Anschlägen gegen radioaktiven und nuklearen Quellen entwickelt. 
Überwachung von Strahlungsquellen
Es geht eine Gefahr von vermissten nuklearen und radioaktiven Quellen aus, die ursprünglich in der ehemaligen Sowjetunion vor ihrer Auflösung entwickelt wurden. Eine weitere häufige Strahlungsgefahr geht aus dem Verlust oder der Preisgabe von Geräten aus, die radioaktive Materialien wie medizinische Strahlentherapiequellen oder industriellen Radiologie, enthalten. Die Sicherheit dieser Quellen ist ein Grund für wachsende Besorgnis, vor allem wegen ihres Potenzials, als Geräte zur Verbreitung von Radioaktivität oder als "schmutzige Bomben" verwendet zu werden.

Das Projekt REWARD (Real time wide area radiation surveillance system) wurde gegründet, um gegen Bedrohungen durch nuklearen Terrorismus, vermisste radioaktive Strahlenquellen, radioaktive Kontamination und nukleare Unfälle vorzugehen. Das Konsortium entwickelte ein mobiles System für die Weitbereichsstrahlungsüberwachung in Echtzeit auf der Grundlage der Integration neuer miniaturisierter Festkörpersensoren.

Es wurden zwei Sensoren verwendet: ein Cadmium-Zink-Tellur-Detektor (CdZnTe) für Gammastrahlung und ein hocheffizienter Neutronendetektor auf Basis neuartiger Siliziumtechnologien. Die Gamma- und Neutronendetektoren werden in einer einzigen Überwachungsvorrichtung, Tag genannt, integriert. Die Erfassungseinheit umfasst eine drahtlose Kommunikationsschnittstelle, das Daten aus der Ferne an eine Überwachungsbasisstation sendet sowie ein globales Positionsbestimmungssystem, das die Position des Tags berechnet.

Kombinierte Informationen aus beiden Sensoren macht es einfacher, radioaktiven Quellen und nukleares Material zu identifizieren, und verbessert die Genauigkeit der Identifikation und reduziert eine mögliche falsche Identifizierung. Das Team entwickelte ein zentrales Überwachungs- und Entscheidungsunterstützungssystem, das die Daten von Tags verarbeiten und mit den historischen Strahlungsaufzeichnungen vergleichen kann wodurch das Detektionsvermögen verbessert wird. Ein Alarm wird ausgelöst, wenn eine anormale Situation festgestellt wird.

REWARD bietet ein wertvolles neues Werkzeug, um schwierig zu erkennende Strahlungsquellen und nukleares Material zu ermitteln. Damit wird die Rolle Europas in der chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Verteidigung gestärkt. Es stellt somit eine verbesserte öffentliche Gesundheit und Sicherheit im Hinblick auf die Verringerung der Verluste und langfristigen Gesundheitsprobleme durch Zwischenfälle mit radioaktiven oder nuklearen Materialien dar.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Materials Technology

Schlüsselwörter

Strahlung, radioaktiv, nuklear, Festkörpersensoren, Gammastrahlung, Neutronendetektor 
Datensatznummer: 175050 / Zuletzt geändert am: 2016-01-28
Bereich: Energie
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben