Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

Pri-Sci-Net Ergebnis in Kürze

Project ID: 266647
Gefördert unter: FP7-SIS
Land: Malta

Neuartige Lehr- und Lernumgebung zieht Kinder in den Bann der Wissenschaften

Kinder sind von Natur aus neugierig, was die Popularität der Naturwissenschaft in den Schulen erklärt. Eine EU-Initiative hat eine Herangehensweise an die naturwissenschaftliche Bildung auf Grundschuleebene nach dem Prinzip Learning by Doing gefördert.
Neuartige Lehr- und Lernumgebung zieht Kinder in den Bann der Wissenschaften
Grundschullehrerinnen und -lehrer sind oft Generalisten, denen es an den notwendigen Befähigungen oder am Wissen fehlt, um die Klasse in den Naturwissenschaften zu unterrichten. Sie könnten das Thema auf eine eher traditionelle Art und Weise - inklusive Auswendiglernen - vermitteln, ähnlich wie wir schon unterrichtet wurden. Naturwissenschaftliche Bildung ist jedoch weitaus wirksamer, wenn die jungen Lernenden sie erfahren und erleben, anstatt darüber zu lesen und sich Begriffe einzuprägen.

Vor diesem Hintergrund sollte das EU-finanzierte Projekt PRI-SCI-NET (Networking primary science educators as a means to provide training and professional development in inquiry based teaching) Grundschullehrkräfte bei der Entwicklung von Befähigungen unterstützen, die für das Abhalten von auf das Erforschen ausgerichteten naturwissenschaftlichem Unterricht (Inquiry-Based Science Education, IBSE) erforderlich sind. Gesamtziel war, die Begeisterung der Kinder für die Naturwissenschaften zu fördern.

PRI-SCI-NET ermittelte, erprobte und veröffentlichte 45 IBSE-Aktivitäten in 15 Sprachen, welche die Lehrkräfte herunterladen und für Kinder im Alter von 3 bis 5, 6 bis 8 und 9 bis 11 im Unterricht verwenden können. Bei den Themen geht es um Pflanzen, den Himmel, die Erkundung von Boden und Wasser auf niedrigem Niveau bis hin zur Chemie im täglichen Leben. Sämtliche Aktivitäten stehen kostenlos auf der Projektwebsite zur Verfügung.

Es wurde eine europaweite virtuelle Plattform aufgebaut, die Lehrkräften, Fachleuten und Wissenschaftlern des Themenbereichs naturwissenschaftliche Grundschulbildung die Zusammenarbeit im Netzwerk ermöglicht. Mehr als 1 900 Lehrerinnen und Lehrer profitierten von den zusätzlich zu den drei internationalen Lehrertrainingskursen in 13 Ländern abgehaltenen 20-stündigen IBSE-Schulungen. Man initiierte ein Preisverleihungsprogramm, um Exzellenz in der IBSE-Lehre anzuerkennen.

Die Projektpartner etablierten überdies eine von Experten begutachtete, interdisziplinäre Open-Access-Zeitschrift für IBSE in den grundlegenden Naturwissenschaften für die Zielaltersgruppe.

PRI-SCI-NET führte eine alternative Lehr- und Lernmethode sowohl für Lehrkräfte als Vermittler als auch wissbegierige Schülerinnen und Schüler als Lernende im naturwissenschaftlichen Unterricht ein. So ist nun eine neue Generation von Grundschulkindern bereit, auf ganz praktische Weise etwas über die sie umgebende Welt zu lernen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

naturwissenschaftliche Bildung, Grundschullehrkräfte für Naturwissenschaften, problembasiertes Unterrichten, forschungsorientierte naturwissenschaftliche Bildung, PRI-SCI-NET
Datensatznummer: 175068 / Zuletzt geändert am: 2016-04-26
Bereich: Industrielle Technologien