Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

POREEN Ergebnis in Kürze

Project ID: 318908
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Italien

Europäisch-chinesische Partnerschaften im Dienste der Umwelt

Eine EU-Mobilitätsprojekt überprüft ökonomische, rechtliche und technische Perspektiven der Zusammenarbeit zwischen China und Europa an erneuerbaren Energien und umweltfreundlichen Technologien. Im Rahmen der Arbeit entstanden bereits verschiedene wissenschaftliche Arbeiten, Vorträge und andere Veranstaltungen sowie neue Zusammenschlüsse mit Interessengruppen.
Europäisch-chinesische Partnerschaften im Dienste der Umwelt
Das EU-finanzierte Projekt POREEN (Partnering opportunities between Europe and China in the renewable energies and environmental industries) zielt darauf ab, die Kooperation zwischen China und Europa zu dem Titelthema zu dokumentieren. In der Studie konzentriert man sich auf Kombinationen aus ökonomischen, rechtlichen und technischen Aspekten der Zusammenarbeit.

Zweck ist die Förderung der Mobilität zwischen China und Europa, insbesondere für Nachwuchsforscherinnen und -forscher, womit die Politik unterstützt wird, während Kenntnisstand und Forschungskompetenz verbessert werden. Zu den wirtschaftlichen Dimensionen der Untersuchung des Projekts zählen die Identifikation von kritischen Fragen, Lücken und Möglichkeiten für bilaterale ausländischen Direktinvestitionen und den Handel, einschließlich umweltfreundlicher Industriezweige. Die Rechtsforschung beinhaltet die gleichen Aspekte, konzentrierte sich aber auf Offshore-Öl- und Gasförderung, erneuerbare Energien, Verantwortung der Unternehmen sowie Umwelt- und Arbeitsgesetzgebung. Die Technikforschung des Teams widmete sich der Energieeffizienz und der Reduzierung von Kohlendioxid, insbesondere in Bezug auf den Verkehrssektor und mit geringem CO2-Ausstoß belastete Gebäude.

Während der ersten Berichtsperiode erreichte POREEN vier geplante Meilensteine und realisierte sechs zu erwartende Leistungen. Das Team beschrieb um die 40 Forschungsergebnisse, wozu 20 wissenschaftliche Arbeiten zählen, die entweder veröffentlicht oder von Fachzeitschriften erwähnt wurden.

Gleichzeitig sorgten zahlreiche Vorträge, Konferenzen, Workshops und anderen öffentliche Veranstaltungen für die nötige Verbreitung. Die Projektmitglieder stellten Kontakte zu maßgeblichen Interessengruppen im Bereich der umweltfreundlichen Industrietechnologien sowie politischen Entscheidungsträgern und Forschungszentren her. Man berücksichtigte die Wahrnehmungen und Erfahrungen europäischer und chinesischer Manager in Form von direkten Befragungen und Online-Umfragen.

Die Treffen und Mobilitätsbörsen des Teams konnten den Wissensaustausch zwischen chinesischen und europäischen Forschern in die Realität umsetzen. Das Wirtschaftsforschungsteam sowie das Technik- und Rechtsteam stellten Trainingskurse für Projektforscher aus den anderen Bereichen bereit.

Im Endeffekt werden Austausch und Wissenstransfer im Rahmen von POREEN die Fertigkeiten der Forscher verbessern und praktische Vorschläge an die Interessengruppen der Industrie zur Folge haben. Aus den Kooperationen könnten sich außerdem Geschäftsmöglichkeiten für alle Beteiligten ergeben.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Europa, China, umweltfreundliche Technologien, erneuerbare Energien, ökologische Kooperation, Umweltzusammenarbeit, umweltfreundliche Gebäude, alternative Kraftstoffe, ausländische Direktinvestitionen
Datensatznummer: 175083 / Zuletzt geändert am: 2016-02-04
Bereich: Energie
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben