Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Struktur des Biomarkers des metabolischen Syndroms

Die dreidimensionale Struktur von Proteinen ist entscheidend für das Verständnis ihrer Funktion in Gesundheit und Krankheit. In diesem Kontext arbeiteten europäische Forscher an der Charakterisierung eines Biomarkers des metabolischen Syndroms.
Struktur des Biomarkers des metabolischen Syndroms
Afamin ist ein für den Transport von Vitamin E verantwortliches Glykoprotein. Bei Patienten mit metabolischem Syndrom, sind die Afamin-Spiegel erhöht, was zu Krankheitsparametern wie hoher Blutzucker, Hyperlipidämie, Fettleibigkeit und Bluthochdruck führt. Trotz seiner hohen klinischen Relevanz als Krankheitsbiomarker ist nur sehr wenig über die Beziehung zwischen Struktur und Funktion von Afamin bekannt.

Der Umfang des von der EU finanzierten Projekts SAXCESS (Structure-function analysis of the human plasma glycoprotein afamin, a potential drug target in the treatment of metabolic syndrome) war es, die detaillierte molekulare Struktur von Afamin festzustellen und zu analysieren. SAXCESS war technisch anspruchsvoll und benötigte eine multidisziplinäre Zusammenarbeit von Experten in Bereichen wie Zellbiologie, medizinische Biochemie, Strukturbiologie und strukturelle Bioinformatik.

Die Forscher erzeugten mehreren Varianten des Proteins mit einem unterschiedlichen Glykosylierungsgrad. Sie entdeckten, dass Afamin die Fähigkeit besitzt, viele verschiedene niedermolekulare Molekülen im Blutstrom zu transportieren und könnte sich daher auf die Ausscheidung von Therapeutika auswirken. Wenn Afamin-Werte hoch sind, müssen Kliniker die Niveaus von Arzneimitteln, die verabreicht werden müssen, neu überdenken.

Um die dreidimensionale Struktur von Afamin zu erhalten, verwendete das Konsortium Antikörper gegen Afamin als Gerüstbildner bei der Kristallisation und entwickelte ein Kristallisationsverfahren mit kubischer Lipid-Phase. Sie haben auch eine Folgestudie bei der österreichischen Wissenschaftsstiftung eingereicht, um die Beziehung zwischen der Struktur von Afamin und ihren lipophilen Arzneimitteltransporteigenschaften zu erleuchten.

Darüber hinaus führten die SAXCESS- Ergebnisse zu Publikationen, Gastvorträgen und begutachteten Konferenzpräsentationen. Zur Feier des Internationalen Jahres der Kristallographie 2014 wurde zusätzliches Material für die Öffentlichkeitsarbeit erstellt, welche hier verfügbar ist.

Insgesamt wird die Bestimmung der Afamin- Struktur zum Verständnis seiner Funktionsvielfalt beitragen und eine kritische Bewertung seines Potenzial als therapeutisches Ziel ermöglichen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Metabolisches Syndrom, Biomarker, Eiweiß, Afamin, Vitamin E
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben