Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

GENERGIS Ergebnis in Kürze

Project ID: 332028
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Griechenland

Die Energieprobleme von Inseln

Eine EU-Studie untersuchte die Situation der Stromversorgung auf der Insel Skyros, Griechenland. Aus der Betrachtung verschiedener nachhaltiger Optionen ergab sich eine optimale Sonnen-/Windkraft-Lösung mit zusätzlichen Hybridwasserstoffsystemen für den Verkehr.
Die Energieprobleme von Inseln
Inseln sind oft vom Stromnetz des Festlandes getrennt und erfordern eine unabhängige Stromerzeugung mit großem Aufwand, was die Machbarkeit von sonst unrentablen alternativen Energietechnologien erhöht. Skyros ist eine solche Insel und benötigt wirtschaftlichere Möglichkeiten.

Das EU-finanzierte Projekt GENERGIS (Green energy for islands) untersuchte den Fall von Skyros sowie Anwendungen der Umwelttechnologien für andere Inseln. Die Studienziele umfassten die Bewertung der technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten, was zum Vorschlag einer vollständig nachhaltigen Lösung führte. Die Ziele sollten unter Einbeziehung der lokalen Behörden und der Gemeinschaft in den Entscheidungsprozess erreicht werden.

Die Teammitglieder betrachteten verschiedene Hybrid-Technologielösungen für den autonomen Strombedarf der Insel. Simulationen befassten sich mit der variablen Nachfrage und umfassten das Speichern von Überschüssen aus Produktionsspitzen, um die Effizienz zu verbessern. Die erste geplante Anlage kombiniert Solarthermie, Windkraftanlagen und Lagerkapazitäten, der zweite Entwurf enthält Sonnenvoltaik, Windkraftanlagen und Lagerung und eine dritte Option vereint Sonnenvoltaik, Windparks und Wasserpumpspeichertechnologien.

Alle drei Vorschläge waren im Vergleich zur derzeitigen Situation unter Verwendung von Diesel wirtschaftlich und ökologisch lebensfähigen. Das Team stufte die Kosten und Auswirkungen der Optionen ein und bestimmte die Kombination von Stromspeicher mit Photovoltaik und Windkraft als die beste Option für Skyros.

Vorschläge hinsichtlich der Transportmöglichkeiten umfassten elektrisch und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge. Trotz der hohen Investitionskosten geht man davon aus, dass die Gesamtkosten voraussichtlich etwa 45% unter denen der aktuellen Flotte liegen werden.

Aus den Arbeiten ging auch eine Reihe von Berichten über die rechtlichen, wirtschaftlichen und technischen Hintergründe zu dem Thema hervor.

Das GENERGIS-Projekt lieferte Skyros praktikable Möglichkeiten für eine unabhängige Stromerzeugung. Die Alternativen werden billiger und nachhaltig sein und sich auch für andere Inseln eignen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Insel, Skyros, Solarenergie, Windkraft, Transport, Strom, grüne Energie
Datensatznummer: 180881 / Zuletzt geändert am: 2016-03-17
Bereich: Energie