Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

LOBOS Ergebnis in Kürze

Project ID: 312584
Gefördert unter: FP7-SPACE
Land: Frankreich

Verstärkte Grenzsicherheit für die europäischen Bürger

Das Europäische Grenzüberwachungssystem Eurosur stattet die Mitgliedstaaten mit den Werkzeugen aus, um Kriminalität an EU-Grenzen zu verhindern und Leben von Migranten zu retten. Eine EU-Initiative trug zur Stärkung von Eurosur bei, indem sie eine globale Überwachung von Umwelt und Sicherheit lieferte.
Verstärkte Grenzsicherheit für die europäischen Bürger
Mithilfe seines EU-Grenzüberwachungsdienstes unterstützt Eurosur die Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (FRONTEX) bei der Überwachung der Schengen-Außengrenzen. Weltraumgestützte Dienste können die Grenzüberwachungsfähigkeit von Eurosur erheblich verbessern.

In diesem Sinne bemühte sich das EU-finanzierte Projekt LOBOS (Low time critical border surveillance) um die Bereitstellung von Mapping- und voroperationellen Dienstleistungen für Grenz-, Hafen- und Küstenüberwachung.

Mithilfe von EU-Projekten im Bereich der Grenzüberwachung als Grundlage entwickelten die Projektpartner fünf voroperationelle Dienstleistungen, die im Einklang mit den zuständigen Diensten des Einsatzkonzepts (CONOPS) stehen. Dieses von FRONTEX und anderen Behörden erstellte zentrale Dokument fasst Dienstleistungen zusammen, die von Benutzern vorgesehen sind und eine Reihe von betrieblichen Anforderungen der Grenzüberwachung abdecken. Die beiden Referenzszenarien sind eine punktuelle Überwachung der Häfen und Küsten von Drittstaaten sowie die Überwachung von Landflächen im Grenzvorbereich.

Anhand von Benutzer-Feedback fasste das Team die CONOPS-Anforderungen zusammen und verfeinerte diese in Bezug auf Produkte, Dienstleistungen, Genauigkeit und Präzision. Im Einzelnen handelt es sich bei den fünf Dienstleistungen um die Bereiche punktuelle Überwachung der benachbarten Drittlandshäfen und -küsten, Hafen- und Küstenüberwachung, Referenzkartierung und Updates, neue Landumgebungsalarmfunktionen sowie die punktuelle Überwachung bestimmter Orte an der unmittelbaren Vorgrenze oder in Drittländern. Drei Versionen dieser voroperationellen Dienste wurden erfolgreich getestet und validiert. Sie wurden dann an FRONTEX übergeben, um die voroperationellen Grenzüberwachungsfunktionen zuzulassen.

Dank LOBOS können FRONTEX und Grenzverwaltungsbehörden ihr Situationsbewusstsein verbessern. Letztlich wird es dazu beitragen, die Leben derer zu retten, die sich selbst in Gefahr bringen, um Europas Küsten zu erreichen, grenzüberschreitende Verbrechen zu verhindern und in Seenot geratene Boote mit Migranten zu entdecken und ihnen zu helfen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Grenzsicherheit, Grenzüberwachung, Eurosur, FRONTEX, voroperationelle Dienstleistungen
Datensatznummer: 180925 / Zuletzt geändert am: 2016-03-30
Bereich: IT, Telekommunikation