Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

PLANTPACK — Ergebnis in Kürze

Project ID: 311803
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Vereinigtes Königreich

Innovative biologisch abbaubare Lösung für Lebensmittelverpackungsabfälle

Jährlich landet mehr als ein Drittel der schätzungsweise 45 Millionen Tonnen Lebensmittelverpackungsabfälle in Europa auf Deponien, da es beim Recycling Schwierigkeiten gibt. Eine EU-Initiative arbeitete nun an einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Lösung in Sachen Beschichtungen für Lebensmittelverpackungen.
Innovative biologisch abbaubare Lösung für Lebensmittelverpackungsabfälle
Die häufigsten Materialien, die heute für Lebensmittelverpackungen verwendet werden, basieren auf Petrochemikalien, welche die Umwelt schädigen und zudem teuer sind. Diese Art Lebensmittelbehälter aus Papier und Pappe sind nicht ohne Weiteres recyclingfähig oder kompostierbar. Mit einer Richtlinie der Europäischen Kommission, die ein globales Recyclingziel von 60 % für Papierverpackungsabfall bis 2015 fordert, wird die Suche nach einer kostenwirksamen Beschichtungsalternative, die über verbesserte Nachhaltigkeit und biologische Abbaubarkeit verfügt, umso dringlicher.

Im Sinne dieser Erfordernisse trieb das EU-finanzierte Projekt PLANTPACK (Sustainable coating for food packaging based on starch and seaweed extracts) die Entwicklung eines innovativen Beschichtungsprodukts für Lebensmittelverpackungen voran, das aus Meeresalgen und Stärke hergestellt wird. Es wird durch Sprühbeschichtung auf Lebensmittelverpackungen aus Papier und Pappe aufgetragen werden.

Die Projektpartner nahmen eine Bestandsaufnahme der sich abzeichnenden Forschung und des topaktuellen Kenntnisstands über Wechselwirkungen von Algenextrakten und Stärke vor, die in verzehrbaren Barrierebeschichtungen in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kamen. Man identifizierte mehrere Stärke- und Meeresalgenbeschichtungen und verschiedene Stärke-Algen-Verhältnisse wurden untersucht.

Das PLANTPACK-Team mischte Algenextrakte mit Stärke und Stärkederivaten, so dass diese auf Papierverpackungen aufgetragen werden können. Man erprobte und bewertete Sprühgeräte und -systeme. Man führte ein Trocknungsverfahren auf beschichtetem Papier und Pappproben durch, um den Prozess zu verbessern.

Es wurden außerdem lebensmittelechte Papier- und Pappverpackungen mit verbesserten Barriereeigenschaften auf Basis von Stärke und Algen erschaffen. Untersuchungen zur Recycelbarkeit und Kompostierbarkeit der PLANTPACK-Lösung ergaben sehr vielversprechende Resultate.

Eine Literaturübersicht führte zu einem Bericht, der die potenziellen ökologischen und sozioökonomischen Vorteile und Auswirkungen der Lösung untersucht. Um die Gesamtleistung zu ermitteln, wurden zwei neue fett- und wasserfeste Beschichtungen mit Erfolg auf Lebensmittelverpackungspapier demonstriert.

Über die laufende Arbeit an natürlichen und nachhaltigen Sprühbeschichtungen wird die zunehmende Umweltbelastung hinsichtlich der Entsorgung von Lebensmittelverpackungen bewältigt werden. Die PLANTPACK-Ergebnisse könnten die Nachfrage nach biologisch abbaubaren Verpackungen befriedigen, die einfach und ökonomisch günstig herzustellen sind.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Lebensmittelverpackung, Recycling, Beschichtungen, Nahrungsmittelbehälter, Lebensmittelbehälter, Stärke, Meeresalgenextrakte
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben