Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

bodyweightdynamics Ergebnis in Kürze

Projektreferenz: 330001
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Niederlande

Die Wurzel der Adipositas-Epidemie

Ein besseres Verständnis und bessere Determinanten von Übergewicht können als Grundlage für die Politik dienen, die richtigen Maßnahmen für die Bekämpfung dieses Phänomens zu ergreifen.
Die Wurzel der Adipositas-Epidemie
Fettleibigkeit ist zu einer Epidemie geworden. Fast ein Drittel der Menschen in der EU sind übergewichtig und mehr als jeder Zehnte ist klinisch fettleibig. Übergewicht ist ein Gesundheitsrisiko, da es die Wahrscheinlichkeit von Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion, Erkrankungen des Bewegungsapparates und einige Arten von Krebs erhöht. Infolgedessen wirkt es sich auch auf die Kosten des Gesundheitswesens aus.

Das EU-finanzierte Projekt BODYWEIGHTDYNAMICS (Determinants and dynamics of the obesity epidemic) untersuchte die jüngste Zunahme von übergewichtigen und fettleibigen Menschen in China. Die Forscher verwendeten Mikrodaten für den Zeitraum 1991-2009 vom China Health and Nutrition Survey. Dies half dabei, sozioökonomische Muster im Hinblick auf Übergewicht zu identifizieren und die Bedeutung einer verstärkten Kalorienaufnahme zu schätzen. Außerdem wurden die Auswirkungen der formellen Arbeitstätigkeit von Mütterm auf die Neigung zum Übergewicht unter chinesischen Jugendlichen bestimmt. Die Studie beinhaltete eine umfassende Sichtung der Literatur zu den Determinanten von Übergewicht, den Auswirkungen auf biologische und nichtbiologische Folgen, zu politischen Ansätzen zur Bekämpfung sowie zu Methoden, die sich für die Analyse eignen.

China ist eine gute Wahl als Fallstudie für die Untersuchung von Fettleibigkeit. Die chinesische Wirtschaft ist um 10% pro Jahr in den letzten drei Jahrzehnten gewachsen, vor allem in den Küstenregionen. Städtische Gebiete haben die meisten Zunahme der Zahl von Übergewichtigen erfahren, ähnlich wie in den Vereinigten Staaten und verschiedenen Ländern in Europa. In China sind mehr als 20% der Bevölkerung übergewichtig, was deutlich unter dem Wert von 60% in anderen Ländern liegt.

Die zu China gewonnenen Erkenntnisse sind sowohl für Entwicklungsländer als auch für entwickelter Gesellschaften nützlich. Die aktuelle Situation in den meisten entwickelten Gesellschaften weist darauf hin, dass ein erhöhtes Bewusstsein und das Interesse an gesunden Lebensmitteln im Kampf gegen Fettleibigkeit helfen können. Dies gilt insbesondere für Menschen aus den unteren sozioökonomischen Schichten.

Die Ergebnisse wurden bei Konferenzen und Seminaren vorgestellt und werden für die wissenschaftliche Gemeinschaft und die Politik nützlich sein.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Fettleibigkeit, Übergewicht, Gesundheit, China, Ernährung, Entwicklungsländer
Datensatznummer: 180956 / Zuletzt geändert am: 2016-04-05
Bereich: Biologie, Medizin