Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

FILCO Ergebnis in Kürze

Project ID: 315405
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Vereinigtes Königreich

Neue Faserlaser zum Schneiden von starken Blechdicken

Ein neuer 1-Mikrometer-Schneidlaser hoher Helligkeit (High-Brightness) definiert die Produktivität der Metall- und Stahlverarbeitung ganz neu. Anders als bei veralteten Kohlendioxidlasern (CO2) unterstützt die gute Absorption der Faserlaser ein schnelleres Schneiden mit weniger Leistung.
Neue Faserlaser zum Schneiden von starken Blechdicken
Faserlaser sind ideale Werkzeuge zum Schneiden und Ätzen von Metallen verschiedener Dicken und Zusammensetzungen. Was sie für die Industrie so wertvoll macht, ist der Einsatz eines kohärenten Laserstrahls, der es ermöglicht, dass viel Energie auf eine kleine Stelle konzentriert werden kann. Und diese vielversprechende Technologie hat etliche Vorteile in Hinsicht auf den Gesamtwirkungsgrad (wall-plug efficiency), eine flexible Bearbeitung, einen geringen Wartungsaufwand und hohe Schneidgeschwindigkeiten. Jedoch bewirkt die Technologie bei Edelstahl und Nichteisenmetallen und bei Materialstärken über 3 mm eine schlechte Schneidqualität.

Das Projekt FILCO (Fibre-delivered laser cutting optimisation) lieferte ein innovatives Produkt, dem das Potenzial innewohnt, das kommerzielle Laserschneiden zu revolutionieren. Projektmitgliedern gelang die Herstellung eines 1-Mikrometer-Laserschneidkopfs, der bis zu 12 mm dicken Edelstahl bearbeiten kann. Dieser innovative Schneidkopf stellt nicht nur eine Verbesserung der Schneidqualität im Vergleich zu konventionellen Faserlasersystemen dar, sondern er schneidet im Vergleich zu CO2-Laseranlagen auch noch schneller.

Diese Errungenschaft war das Nebenprodukt innovativer Entwicklungen in der Laserstrahloptik und bei Gasdüsen. Die neu entwickelte Strahlformungseinheit kann den Brennpunkt des Strahls justieren, um die Laserlichtabsorption in das Material zu maximieren, während außerdem eine homogene Bestrahlung gewährleistet wird. Das in die Düse eintretende Gas bewegt sich mit Überschallgeschwindigkeiten, wodurch die Extraktion des geschmolzenen Materials aus der Schnittfuge verbessert wird.

Der innovative Schneidkopf ist ausreichend flexibel, um in vorhandene oder neue Systeme integriert zu werden, was eine Produktivitätssteigerung von 15 % erwarten lässt. Das FILCO-System erfüllt überdies die Anforderungen der Industrie in Hinsicht auf eine kompaktere und sicherere Gestaltung von Laserschneidköpfen.

Im Verlauf der letzten Jahre war bei dem 1-Mikrometer-Schneidlaser ein bislang noch nie zu verzeichnender Nachfrageanstieg zu beobachten, der heute 30 % der Faserlaser auf dem Markt erfasst. Von 2010 bis heute hat sich auch die Anzahl der Lieferanten maßgeblich erhöht, wobei die meisten von ihnen aus den Ländern des Fernen Ostens stammen. Das innovative FILCO-Produkt sollte Europas Spitzenposition im rationellen Schneiden dicker Metallbleche mittels Faserlaseroptik erhalten. Schauen Sie sich dazu das Projektvideo an.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Faserlaser, dicke Metalle, Dickbleche, große Blechdicken, Edelstahl, Laserschneiden, Schneidkopf
Datensatznummer: 180976 / Zuletzt geändert am: 2016-04-06
Bereich: Industrielle Technologien