Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

PLATFORM Ergebnis in Kürze

Projektreferenz: 288422
Gefördert unter: FP7-KBBE
Land: Niederlande

Plattform für Bioökonomie-ERA-NETs-Maßnahmen (PLATFORM)

PLATFORM ist das Forum für Förderer und Programmmanager bei öffentlich-privaten Partnerschaften in den Bereichen, welche die Bioökonomie in sich birgt. Durch die RP7-Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen (FP7 Coordination and Support Action) ‘Platform of Knowledge Based Bio-Economy relevant ERA-NETs’ ist PLATFORM zu einem robuste Forum geworden und bietet den ERA-NET-Akteuren gegenseitiges Lernen und Vernetzungsmöglichkeiten an, die somit die Koordinierung verbessern und Synergien maximieren.
Plattform für Bioökonomie-ERA-NETs-Maßnahmen (PLATFORM)
Das Projekt PLATFORM (Platform of knowledge based bio-economy relevant ERA-NETs) vereint Förderer und Programmmanager in öffentlich-privaten Partnerschaften auf folgenden Gebieten der Bioökonomie: Lebensmittel, Landwirtschaft, Aquakultur, Fischerei, Forstwirtschaft, Klima, biologische Vielfalt und Biotechnologien. Beteiligte Netzwerke sind: ERA-NETs, ERA-NET-Cofunds, gemeinsame Programminitiativen (JPIs) und Arbeitsgruppen des Ständigen Agrarforschungsausschusses (Working Groups of the Standing Committee on Agricultural Research, SCAR). PLATFORM verbessert mit der Organisation von Aktivitäten und gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit den Austausch, den Kapazitätsaufbau und die Kooperation für die weiter gefasste Gemeinschaft der Bioökonomie-P2P-Akteure. PLATFORM steigert auf effektive Weise Interaktion und Zusammenarbeit zwischen den Netzwerken, was in einer kohärenteren und besser harmonisierten Umgebung zur ERA-NET-Implementierung resultiert.

PLATFORM wurde 2012-2014 innerhalb von RP7 und wird gegenwärtig für den Zeitraum 2015-2017 durch Horizont 2020 unterstützt. FP7 PLATFORM organisierte etliche verschiedene Aktivitäten, die 2012 in Kopenhagen mit einer kleinen Konferenz hauptsächlich für Konsortialpartner starteten. 2013 organisierte man in Paris eine Konferenz über ‘ERA-NETs in interaction’ (ERA-NETs in Interaktion) und 2014 eine größere Konferenz in Leiden über ‘ERA-NETs for the future’ (ERA-NETs für die Zukunft). Darüber hinaus wurden ein speziell dafür vorgesehener Workshop über Kostenvorteile und eine Meisterklasse über Anrufmanagement abgehalten. Neben der Organisation von Treffen führte PLATFORM Schreibtischstudien und Umfragen durch, um Triebkräfte und Erfolgsfaktoren von Leistungsfähigkeit, Interaktionen sowie die Rolle der ERA-NETs in der europäischen Forschungspolitik zu bewerten. Schlussfolgerungen und Empfehlungen werden in etlichen Berichten beschrieben. Dabei geht es beispielsweise um Netzwerkabbildung, Zusammenarbeit zwischen ERA-NETs und dem Privatsektor und um die Zusammenarbeit mit internationalen Forschungsinitiativen, die außerhalb von Europa finanziert werden. Auf der der letzten Konferenz wurde eine Sitzung gemeinsam mit dem EIP-Agri Service Point und der GD Landwirtschaft und ländliche Entwicklung organisiert, um die Einbeziehung der ERA-NETs in die Ziele der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) zu erleichtern und zu fördern. 2014 wurde ein Buch veröffentlicht, das einen umfassenden Überblick über mehr als 25 Bioökonomie-ERA-NET-Maßnahmen bietet, die innerhalb des 6. und 7. Rahmenprogramms finanziert wurden.

Das vorliegende Projekt wird weiterhin auf den Erfolgen seines Vorgängers aufbauen. Die Maßnahmen umfassen: jährliche Veranstaltungen, auf denen Netzwerkakteure und andere Interessengruppen die Erfordernisse der Zusammenarbeit, Möglichkeiten und Werkzeuge sowie die Auswirkungen der Anpassung diskutieren, einen World Café Workshop mit dem Schwerpunkt auf neuen, nachhaltigen Modellen für die Kooperation zwischen öffentlichen Forschungsprogramme konzentrieren, einen Workshop über Inklusivität (Workshop on Inclusiveness), einen Workshop zur Bewertung und Überwachung (Workshop on Evaluation and Monitoring) sowie zwei Meisterklassen über ERA-NET-Cofund-Organisation und -Management. Das Projekt führt außerdem Analysen und Interviews zur Untermauerung seiner Arbeit, etwa über Teilhabe, durch, um die Forschungsbehörden sogenannter "leistungsschwacher" Länder anhand von Weiterbildung und Handlungsempfehlungen darin zu schulen, wie man sich stärker beteiligt. Überdies wird eine Bestandsaufnahme der Ausrichtungsmaßnahmen vorgenommen. Man wird mehrere Stellungnahmen veröffentlichen, um nationale Programmbetreiber und -leiter in ihren Bemühungen um bessere Koordinierung, gefestigte P2P-Kooperation und Einbeziehung unterrepräsentierter Mitgliedstaaten zu unterstützen und zu prägen. Die Sammlung von Informationen über ERA-NETs, ihre Aufrufe und Projekte wird beginnend mit jenen verlängert werden, die 2013 durchgeführt wurden. Das Repositorium wird auf der Internetseite durchsuchbar sein. PLATFORM DB wird zur statistischen Analyse genutzt werden, wie es Förderer und Praktiker fordern. Das PLATFORM Office hält die Gemeinschaft über die Internetseite und den monatlichen Newsletter über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

ERA-NETs, Bioökonomie, Lebensmittel, Nahrungsmittel, Landwirtschaft, Anpassung, gemeinsame Programmplanung, Inklusivität, Teilhabe, Integration, Anrufe, Forschungspolitik, Europäischer Forschungsraum
Datensatznummer: 180983 / Zuletzt geändert am: 2016-04-06
Bereich: IT, Telekommunikation