Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Nachhilfestunden in öffentlicher Finanzverwaltung aus dem Florenz des 16. Jahrhunderts

Die Finanzkrise von 2008 hat den Bedarf an Werkzeugen, die noch bessere Einblick in öffentliche Finanzen liefern, sehr deutlich hervorgehoben. Eine EU-Initiative erkundete nun die Anfänge der politischen Ökonomie und des ökonomischen Denkens, um Lösungen anzubieten.
Nachhilfestunden in öffentlicher Finanzverwaltung aus dem Florenz des 16. Jahrhunderts
Das EU-finanzierte Projekt CREDIT AND REPUBLIC (Public debt and the republic: Florentine political thought and public finance from 1470 to 1537) ging unter der Voraussetzung an den Start, dass die Geistesgeschichte der öffentlichen Finanzen geeignete Instrumente bereitstellen kann.

Um dieses Ziel zu erreichen, untersuchte CREDIT AND REPUBLIC den finanziellen Kontext und die republikanischen Ideen im Florenz des frühen 16. Jahrhunderts. Die Forscher erkundeten wenig bekannte Florentiner Archivmaterialien, die eine Antwort über die Grundlagen der modernen finanziellen Denkenweisen und Gepflogenheiten geben könnten. Sie arbeiteten mit herausragenden Experten auf diesem Gebiet vom Centre for the Study of the History of Political Thought an der Queen Mary University of London zusammen.

Im Mittelpunkt der Forschungstätigkeit stand der italienische Diplomat und politische Theoretiker Niccolò Machiavelli mit seinen politischen Abhandlungen und Arbeiten. Er kritisierte die politische und wirtschaftliche Elite scharf und argumentierte vehement für den notwendigen Schutz der Mehrheit vor der wohlhabenden Minderheit. In seiner Funktion als Zweiter Kanzler der Republik Florenz wollte Machiavelli innovative politische Programme entwickeln, um die Unabhängigkeit der Republik von den Finanzmächten zu erreichen.

Die Projektpartner nahmen an sechs internationalen Konferenzen teil und präsentierten sich auf vier Workshops und Seminaren in Frankreich, Italien, im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten. Man gab insgesamt 19 Publikationen auf Englisch, Französisch und Italienisch, einschließlich wissenschaftlicher Arbeiten, von Experten begutachteter Fachzeitschriftenartikel und kritischer Betrachtungen sowie Buchkapitel heraus. Sie beschäftigten sich mit Geistes- und Finanzgeschichte, wobei sie sich auf den Zusammenhang zwischen Demokratie und Staatsverschuldung konzentrierten.

CREDIT AND REPUBLIC tauchte tief in die Annalen des frühneuzeitlichen Florenz ein, um zu demonstrieren, auf welche Weise die Beziehung zwischen der Verwaltung der öffentlichen Verschuldung und der Entwicklung von neuen Demokratien von Wert sein und in der heutigen Wirtschaftslage Lösungen hergeben kann.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

öffentliche Finanzverwaltung, Staatsverschuldung, öffentliche Verschuldung, Niccolò Machiavelli, Florentinische Republik, Republik Florenz
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben