Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

RESTORE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 257258
Gefördert unter: FP7-HEALTH
Land: Irland

Gesundheitswesen ohne Barrieren

Ein europäisches Konsortium untersuchte die Bereitstellung medizinischer Versorgung für Einwanderer, um durch gezielte Initiativen sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden.
Gesundheitswesen ohne Barrieren
Die medizinische Grundversorgung für europäische Einwanderer und die Überwindung sprachlicher wie auch kultureller Barrieren im Gastland ist mitunter eine enorme Herausforderung. So untersuchte das EU-finanzierte Projekt RESTORE (Research into implementation strategies to support patients of different origins and language background in a variety of European primary care settings), wie sich die medizinische Versorgung dieses Bevölkerungsteils optimieren lässt.

Schwerpunkt der Forschungsarbeit war die Umsetzung evidenzbasierter Gesundheitsdaten und Interventionen, um in Primärversorgungseinrichtungen sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. So wurde untersucht, wie evidenzbasierte Informationen in die Alltagspraxis umgesetzt werden, wo dies fehlschlägt und mit welchen Maßnahmen die Implementierung unterstützt werden kann. Die Studie kombinierte neueste gesellschaftstheoretische Ansätze mit der so genannten NPT (Normalisation Process Theory) und partizipativen Forschungsmethoden. In Irland, England, den Niederlanden, Österreich und Griechenland wurden hierzu Feldstudien und vom schottischen Team auch eine umfassende maßnahmepolitische Analyse durchgeführt.

Die gewünschten Ziele wurden mit den gewonnenen Daten erreicht und Leitlinien und/oder Ausbildungsinitiativen in den Partnerländern, Kapazitäten in der medizinischen Grundversorgung sowie Nachhaltigkeit der Initiativen analysiert. Aus den Daten ging ein Katalog mit 20 Leitlinien und Ausbildungsinitiativen hervor, die die Kommunikation zwischen Migranten und Primärversorgern verbessern können. Die Informationen veröffentlichte das Konsortium über eine wissenschaftliche Beitragsreihe und schloss die Öffentlichkeitsarbeit mit einer Abschlusskonferenz ab.

Die Ergebnisse werden für nationale Regierungen und Gesundheitssysteme, Pädagogen, Forscher und kommunale Sponsoren hilfreich sein, die die Gesundheit von Migranten und die medizinische Grundversorgung in den Vordergrund stellen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

medizinische Grundversorgung, RESTORE, Migranten, moderne Gesellschaftstheorie, Normalisation Process Theory,
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben