Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SMART BRAIN Ergebnis in Kürze

Projektreferenz: 246545
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Spanien

Baskenland bekommt Eintrag auf europäischer Forschungslandkarte

Das Baskenland will erfahrene Forscherinnen und Forscher interdisziplinärer Bereiche aus der ganzen Welt anlocken. Eine EU-Initiative hat nun dazu beigetragen, die Forschungskapazitäten im Norden Spaniens zu fördern.
Baskenland bekommt Eintrag auf europäischer Forschungslandkarte
Die baskische Stiftung für Wissenschaft Ikerbasque (Basque Foundation for Science) leistet einen Beitrag zur wissenschaftlichen Forschungsexzellenz der Region, indem über verschiedene Stipendienprogramme und internationale Aufrufe auf Grundlage europäischer, nationaler und regionaler öffentlicher und privater Finanzierungsquellen Spitzenforscherinnen- und forscher angeworben und reintegriert werden. Von daher ist die transnationale Mobilität der Schlüssel zur Stärkung von Forschung und Innovation sowie zur Sicherstellung einer noch besseren Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie.

In diesem Sinne startete das EU-finanzierte Projekt SMART BRAIN (Attracting international experienced researchers to the Basque Country in any research field) mehrere Aufrufe, um mehr globale Talente an die Forschungszentren und Universitäten des Baskenlandes zu locken.

SMART BRAIN rief im Zeitraum 2010 bis 2013 vier jährliche internationale Aufrufe ins Leben, die mehr als 1 500 Vorschläge für interdisziplinäre Projekte in den experimentellen Wissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Technologie, Bio- und Medizinwissenschaften sowie Sozial- und Geisteswissenschaften auslösten. Mit Hilfe eines transparenten internationalen Gutachterverfahrens wurden die Bewerberinnen und Bewerber nach wissenschaftlicher Leistung und vielversprechendem Forschungskurs, Themenrelevanz der Forschung und aktuellem Veröffentlichungsprofil sowie Konformität mit den baskischen Forschungskapazitäten bewertet. Insgesamt wurden 38 Forscherinnen und Forscher für eine Dauer von insgesamt fast 1 400 Monaten angeworben, was knapp unterhalb des ursprünglichen Projektziels lag, die die Forschung von 43 Stipendiatinnen und Stipendiaten zu finanzieren.

SMART BRAIN konnte die Forschungskapazitäten des Baskenlandes und die erwarteten Auswirkungen steigern, indem mit seiner Hilfe die erforderliche kritische Masse an erfahrenen Forscherinnen und Forschern erschaffen wurde. Man geht davon aus, dass die positive Dynamik weiterhin zur Vermittlung der Beteiligung der Region am Europäischen Forschungsraum beiträgt und bei steigender Zahl der Stipendien die dringend benötigten Finanzierungsinstrumente an die teilnehmenden Institutionen bringt.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Baskenland, Ikerbasque – die baskische Stiftung für Wissenschaft, Ikerbasque – the Basque Foundation for Science, transnationale Mobilität, SMART BRAIN
Datensatznummer: 182840 / Zuletzt geändert am: 2016-05-31
Bereich: Industrielle Technologien