Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

COGNITIVE-AMI Ergebnis in Kürze

Project ID: 328763
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Deutschland

Ein Fortschritt in der Forschung des kognitiven Sehens

Neue Forschungen zum computerbasierten kognitiven Sehen versprechen unser Wissen zu Umgebungsintelligenz voranzubringen, mit besonderem Schwerpunkt auf Denken und Lernen.
Ein Fortschritt in der Forschung des kognitiven Sehens
Forschungen zum kognitiven Sehen für Umgebungsintelligenz - also in elektronischen Umgebungen, die auf die Anwesenheit von Menschen reagieren - sine entscheidend für viele Bereiche, von der Robotik und der Sicherheit bis hin zu Medizin und Linguistik. Das EU-finanzierte Projekt COGNITIVE-AMI (Semantic and cognitive descriptions of scenes for reasoning and learning in ambient intelligence) bemühte sich um die Forderung solcher Forschung, indem es qualitative Informationen aus Bildern und Videos aus Innenräumen extrahierte.

Genauer gesagt verwendet das Projektteam Computer-Sehen, um Objekte, Regionen oder Bewegungen zu erkennen, und baute dabei auf Daten auf, die für die Definition von Konzepten zur Bewahrung der Eigenschaften des Raums gewonnenen wurden. Das Team zielte auf die Beschreibung von Szenen, beispielsweise wo ein Tisch endet und wo eine Wand beginnt, in einer kognitiven Weise.
Um dies zu erreichen, erfasste das Projektteam Bilder und Videos mit einem Roboter innerhalb eines Universitätsgebäudes. Es entwickelte ein Modell, das eine Logik und eine ausführliche Beschreibung von Räumen mit qualitativen Merkmalen wie Form, Farbe, Topologie, Lage und Größe extrahiert. Auf diese Weise sollte die Lage der Objekte, die für eine Aufgabe benötigt werden, und auch unbekannte Objekte mit Farbe, Form oder Lage beschreiben, um bestimmte Objekte zu identifizieren und zu benennen.

Ein zentrales Ergebnis Projekt in dieser Hinsicht war die Entwicklung eines qualitativen Modells zur Beschreibung von 3D-Objekten auf Basis von Tiefe und unterschiedlichen Perspektiven. Dies beinhaltete die Definition, die Prüfung und die Entwicklung damit verbundener Logikbeschreibungen. Das Projektteam artikulierte auch eine Annäherung, um echte 3D-Szenen kognitivn in natürlicher Sprache zu beschreiben.

Ein weiteres wichtiges Projektergebnis umfasste kognitive Tests zur Kreativität und ihre Beziehung mit Assoziationen, die Menschen zwischen sprachlichen und visuellen Konzepten haben. Dies führte zur Entwicklung einer Berechnungsmethode, die helfen kann, Kreativität zu messen.

Insgesamt werden die Ergebnisse dazu beitragen, die Forschung zum kognitiven Sehen für den Bereich der Umgebungsintelligenz auf die nächste Ebene zu heben. Die Projektergebnisse, zusammen mit anschaulichen Grafiken und Interpretationen, wurden auf der Projekt-Website veröffentlicht und sollen sich auch für andere Forscher auf dem Gebiet als nützlich erweisen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

kognitives Sehen, Umgebungsintelligenz, Robotik, COGNITIVE-AMI, Videos, 3D
Datensatznummer: 182944 / Zuletzt geändert am: 2016-06-29
Bereich: IT, Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben