Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

VIRUSSHCREEN Ergebnis in Kürze

Project ID: 294196
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Niederlande

Warum Interferenzen vorteilhaft sein können

Gen-Silencing (Genstummschaltung) ist eine sehr effektive Methode, um Genfunktionen zu analysieren. Um diese genetischen Methoden effizienter zu machen, reduzierte eine EU-Studie nun die Fehlerwahrscheinlichkeit bei Genanalysen.
Warum Interferenzen vorteilhaft sein können
Kleine Haarnadel-RNA (small hairpin RNA, shRNA) können mittels kurzer interferierender RNA (short interfering RNA, siRNA) die Expression von Zielgenen stummschalten. Mit der RNAi-Methode können nun siRNA gescreent und virale Gene enthüllt werden, die für die Infektion entscheidend sind. So lassen sich etwa neue Host-Gene finden, die die Replikation von RNA-Viren beeinflussen.

Das EU-finanzierte Projekt VIRUSSHCREEN (Discovery of novel aspects of host-pathogen interactions through the use of powerful genome-wide shRNA libraries) beschäftigte sich hauptsächlich mit dem Infektionszyklus des humanen Herpesvirus, insbesondere mit dem ER-assoziierten (Endoplasmatischen Retikulum) Abbau, der eine Stressreaktion auf eine virale Infektion ist.

So wurden zwei genomweite shRNA-Bibliotheken erstellt und umfassend gescreent. Die Ergebnisse enthüllten viele Gene im menschlichen Genom, die am Transport des tödlichen Toxins Ricin beteiligt sind, sowie Bewegungen von Biomolekülen in menschlichen Zellen.

Funktionsanalysen an US11, einem Protein, mit dem Herpes das Immunsystem umgeht, ergaben Akteure, die diesen Prozess wesentlich steuern. U.a. wird die neu entdeckte E3-Ubiquitin-Ligase mit der US11-Aktivität assoziiert. Eine weitere Ligase ist am Abbau zellulärer, von der Virusinfektion unabhängiger Zielstrukturen beteiligt.

Die Tests und Screening-Methoden von VIRUSSHCREEN eignen sich für genomweite Analysen. Sind die Mechanismen der Virus-Wirt-Interaktion genauer geklärt, könnten neue antivirale Therapien in Aussicht stehen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Gen-Silencing, kleine Haarnadel-RNA, siRNA, RNAi, Herpes, Virus-Wirt-Interaktionen
Datensatznummer: 182990 / Zuletzt geändert am: 2016-07-18
Bereich: Biologie, Medizin