Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Diese Viren sind wirklich "cool"

Forscher untersuchten Viren und andere Mikroorganismen in arktischen und antarktischen Seen und fanden dabei Ähnlichkeiten zwischen Ökosystemen an beiden Polen. Dies deutet darauf hin, dass Mikroorganismen, im Gegensatz zu größeren Organismen, nicht latitudinal verteilt sind, was eine lang bestehende Annahme zu Viren und Bakterien widerlegt.
Diese Viren sind wirklich "cool"
Viren spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung von Ökosystemen, insbesondere von solchen, die wie in arktischen und Antarktischen Seen von Mikroorganismen dominiert werden. Doch da sich die Forschung der Virologie auf pathogene Viren konzentriert hat, wissen wir so gut wie nichts darüber, wie diese Ökosysteme funktionieren.

Die EU-geförderte Initiative COOLVIROMES (Metagenomic analysis of viral and microbial communities from global high-latitude pristine environments as a model to understand the influence of viruses on the ecosystem) wollte diesen Mangel an Wissen besteigen, indem die metagenomen Strukturen dieser Lebensgemeinschaften in arktischen und antarktischen Seen untersucht wurden.

COOLVIROMES unternahm mehrere Expeditionen zur Probenahme zu arktischen und antarktischen Seen und verwendeten dabei Sequenzierung der nächsten Generation, um zu sehen, welche Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen dort lebten. Die erste große Entdeckung des Projekts war die extrem hohe virale Vielfalt in diesen Seen: die Forscher identifizierten Tausende von verschiedenen Virusarten.

Mit ausgefeilter Software analysierte das Team die Metagenomdaten, um die Struktur der Lebensgemeinschaften zu verstehen und diese Ökosysteme in kalten Breiten mit Seeökosystemen in gemäßigten Breiten zu vergleichen. Eine wichtige Entdeckung dieser Forschung war die große Anzahl von Einzelstrang-Viren in kalten Seen, die an anderer Stelle noch nie identifiziert werden konnte.

Insgesamt fand COOLVIROMES eine hohe Anzahl von viralen und bakteriellen Taxa, die weltweit verbreitet waren. Während es ein paar Arten gab, die in Arktis und Antarktis gleichermaßen vorkamen, was es schließlich eine ähnliche Ökosystemstruktur, die diesen Seen vor allem gemeinsam war.

Das neue, durch COOLVIROMES erzeugte Wissen und Verständnis wird zu einem wachsenden globalen Bewusstsein für die Bedeutung von Viren in unserer Umwelt beitragen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Viren, Arktis, Antarktis, Ökosysteme, Mikroorganismen, COOLVIROMES, Metagenom
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben