Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ERC

The Last Song Ergebnis in Kürze

Project ID: 241070
Gefördert unter: FP7-IDEAS-ERC
Land: Spanien

Der Einfluss der Troubadourlyrik

Anhand einer Untersuchung der Lyrik des 14. und 15. Jahrhunderts, die in der Krone von Aragonien auf der Iberischen Halbinsel niedergeschrieben worden ist, konnte man Einblicke in die Veröffentlichung, die Untersuchung und die Interpretation der Troubadourdichtung gewinnen.
Der Einfluss der Troubadourlyrik
In der Krone von Aragonien wurde von den Troubadouren ersonnene Lyrik in einem für Europa einzigartigen Prozess an neue kulturelle Moden angepasst. Das von der EU finanzierte Projekt THE LAST SONG (The Last Song of the Troubadours: Linguistic Codification and Construction of a Literary Canon in the Crown of Aragon (14th and 15th centuries)) erkundete die Wege des Rekodifizierungsprozesses, um neue Aspekte des Kanons zu enthüllen.

Im Einzelnen umfasste die Arbeit einen gleichzeitigen Blick auf sprachliche, literarische und historische Aspekte, um Bewegungen in der spanischen Renaissancelyrik und den Diskurs des katalanischen Dichters Ausiàs March besser zu erfassen. Dabei wurden drei Forschungsrichtungen verfolgt. Diese umfassten die Bearbeitung und Untersuchung des Chansonniers VeAg und älterer Quellen sowie auch die von zwei grundlegenden Arbeiten über die Grammatik der Poetik: Leys d’Amors und Doctrina d’Acort. Die Forschung beinhaltete auch eine Untersuchung des von der französischen und okzitanischen Poesie auf die spätmittelalterliche katalanische Literatur ausgeübten Einflusses, wozu die Ausgaben des Roman de Cardenois und eines Diplomatariums zählte, in denen Nachrichten über auf Musiker, Jongleure, Musikinstrumente und Handschriften gesammelt sind.

Unter den Resultaten war der erfolgreiche Abschluss der Transkription und Bearbeitung des Roman de Cardenois und einer vollständigen linguistischen Studie sowie der Zusammenstellung aller lyrischen Zitate von Guillaume de Machaut. Des Weiteren wurde die Archivforschung abgeschlossen, die erklärt, auf welche Weise französische Lyrik und Musik an den katalanischen Hof gelangten. Es wurden über 4.000 Dokumente transkribiert, die auf der Internetseite des Projekts zur Verfügung stehen werden.

Neben der Ergänzung der bereits vorhandenen Daten können die Ergebnisse der weiteren Forschung dienen. Außerdem können sie das Verständnis darüber vertiefen, auf welche Weise die ästhetischen und sprachlichen Code der Troubadoure dazu beigetragen haben, die Denkart der höfischen Gesellschaft zu prägen. Auf diese Weise stellte man einen intellektuellen und stilistischen Hintergrund her, in dem die literarische Kultur Europas tief verwurzelt ist.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Krone von Aragonien, Iberische Halbinsel, Troubadourlyrik, Dichtung der spanischen Renaissance, französische und okzitanische Dichtung, katalanische Literatur
Datensatznummer: 183050 / Zuletzt geändert am: 2016-07-19
Bereich: Industrielle Technologien