Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

PLENOPTIMUM Ergebnis in Kürze

Project ID: 632524
Gefördert unter: FP7-JTI
Land: Griechenland

Fortschritte für Flugzeugkühlgeräte

Ein innovatives Projekt arbeitete an der Entwicklung und Verbesserung von Gewebeverstärkungen für Flugzeugkühlgeräte.
Fortschritte für Flugzeugkühlgeräte
Die Verwendung von Cyanatesterharz in der Gewebeverstärkung für Plenen (ein Teil in einem Luftkühleinheit) hat mehrere Vorteile. Dazu gehören untere anderem ihre hohe thermische Stabilität, Zähigkeit, geringe Feuchtigkeitsaufnahme und Strahlungsbeständigkeit.  Allerdings ist die Herstellung dieser Plenum-Teile nicht zuverlässig. Zu den wichtigsten Problemen gehören Diversitäten, Porosität und rosa Färbung.

Die Initiative PLENOPTIMUM (Manufacturing optimization of a plenum with GFRP cyanate ester-based prepreg) verbessert die Methode zur Herstellung von Plenen, um defekte Teile zu vermeiden.

Die Forscher identifizierten die wichtigsten Faktoren für Deformationen während Herstellung. Sie stellten fest, dass der Hauptgrund für die rosa Färbung und Porosität der Luftkanäle die Oxidation ist.

Die Wissenschaftler stellten auch fest, dass ein leckagefreies Vakuumsystem und ein reduzierter Harzfluss die Häufigkeit von fehlerhaften Teilen reduzieren würden. Sie berechneten, dass die Reduzierung von Kosten und Zeit sowie der Anzahl von defekten Teilen zu Kosteneinsparungen von ungefähr 25% führen können.

Letztendlich wird die Reduzierung von fehlerhaften Teile zu weniger Material- und Energieverschwendung führen und somit zu einer nachhaltigeren Industrie.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Flugzeuge, Kühlgeräte, Gewebeverstärkungen, Cyanatester, Plenen PLENOPTIMUM
Datensatznummer: 183070 / Zuletzt geändert am: 2016-07-26
Bereich: Industrielle Technologien