Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

VSTM Updating Ergebnis in Kürze

Project ID: 293832
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Israel

Wie das Gehirn das visuelle Gedächtnis aktualisiert

Jeden Tag nehmen wir die Art, wie wir sehen und Informationen verarbeiten für selbstverständlich. Die Mechanismen, die hinter diesen Informationen liegen, werden kontinuierlich von unserem Gehirn aktualisiert. Wie diese funktionieren bleibt jedoch ein Geheimnis.
Wie das Gehirn das visuelle Gedächtnis aktualisiert
Wir speichern visuelle Informationen in unseren Köpfen, um unsere Aktionen durch ein visuelles Kurzzeitgedächtnis zu lenken. Die Informationen in unserem visuellen Kurzzeitgedächtnis müssen ständig aktualisiert werden, aber der Aktualisierungsprozess ist nicht gut verstanden.

Die Forschung zum verbalen Kurzzeitgedächtnis zeigt zwei Arten von Updates: lokale und globale. Lokale Aktualisierung verändert die Informationen, gefolgt von der globalen Aktualisierung, die die alten Informationen mit neuen ersetzt.

Um herauszufinden, ob ähnliche Prozesse im visuellen Kurzzeitgedächtnis stattfinden, untersuchte das EU-finanzierte Projekt VSTM UPDATING (Cognitive and electrophysiological mechanisms of visual short-term memory updating) die Mechanismen, mit denen eine Aktualisierung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses im Gehirn auftritt.

Die Forscher wollten die Mechanismen untersuchen, mit denen Informationen des visuellen Kurzzeitgedächtnisses eingegeben, verändert und entfernt werden. Sie führten Experimente durch, bei denen sie mit den Teilnehmern Erkennungstests durchführten, nachdem ihnen neue Informationen auf Bildschirmen angezeigt worden waren.

Die Forscher wollten die elektrophysiologischen Mechanismen herausfinden, die mit der Aktualisierung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses einhergehen. Sie brachten Hautelektroden an den Teilnehmer an, um das sogenannte ereignisbezogene Potenzial zu messen.

VSTM UPDATING fand heraus, dass die Teilnehmer besser in der Lage waren, sich an Gegenstände später zu erinnern, die sie auf dem Bildschirm gesehen haben, was mit der lokalen Aktualisierung einhergeht. Die Forscher fanden auch heraus, dass die Ergebnisse zum ereignisbezogenen Potential konsistent mit der lokalen und globalen Aktualisierung waren.

Auf lange Sicht werden diese Informationen dazu beitragen, die Funktionsweise des menschlichen Gedächtnisses besser zu verstehen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Gehirn, visuelle Informationen, visuelles Kurzzeitgedächtnis, elektrophysiologisch, ereignisbezogenes Potential
Datensatznummer: 183073 / Zuletzt geändert am: 2016-07-26
Bereich: Biologie, Medizin