Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

KRAB-ZNF Ergebnis in Kürze

Project ID: 269186
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Deutschland

Die Biologie der Zinkfingerproteine

Ein europäisches Konsortium untersuchte im Zuge gemeinsamer Maßnahmen die Biologie der Zinkfingerproteine hinsichtlich Entwicklung und Krankheit.
Die Biologie der Zinkfingerproteine
Neue Beobachtungen deuten darauf hin, dass Gene, die sich für die evolutionär erhalten gebliebene Familie an transkriptionalen Regulatoren namens Zinkfingerproteine (zinc finger, ZNF) der KRÜPPEL-assoziierten Box (Krüppel associated box, KRAB) entfalten, vorwiegend in den Hoden und im fetalen Gehirn exprimiert werden. Zu einigen der bekannten Funktionen zählt unter anderem eine Unterdrückung der Promotoren für die RNA-Polymerasen I, II und III, für RNA-Bindung und -Splicing sowie für die Steuerung der Nukleolusfunktion. Das EU-finanzierte Projekt KRAB-ZNF (KRAB zinc finger gene biology in evolution and disease) zielte darauf ab, die Funktionen von KRAB-ZNF-Genen hinsichtlich Entwicklung und Krankheit zu beleuchten.

In diesem Zusammenhang kombinierten Forschungsteams deren Fachwissen im Bereich der KRAB-ZNF-Genbiologie und stellten Proteinexpression und -funktion in einen Zusammenhang mit Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Kognition bei verschiedenen Arten, die von Vögeln bis zu Säugetieren reichten. Es wurde ebenfalls die Bedeutung von Einzelnukleotidpolymorphismen gehirnbezogener Gene für das soziale Verhalten von Primaten analysiert und untersucht, wie KRAB-ZNF-Zielproteine an der Humanpathologie beteiligt sein könnten.

Nach einem Vergleich des bestehendes Wissens untersuchten die Forscher die experimentellen Daten gegenüber Daten, die im Anschluss an eine Perturbation durch kleine Moleküle gewonnen worden waren, näher und assemblierten diese in umfassenden Open-Access-Datenbanken. Abgesehen von der Beleuchtung von KRAB-ZNF-Genfunktionen hinsichtlich der Entwicklung und Ontogenese von Primaten, generierte das Konsortium wichtige Informationen zu den entsprechenden Expressionsmustern bei menschlichem Krebs und bei normalem menschlichen Gewebe. Das gewonnene Wissen könnte ebenfalls als Grundlage für Untersuchungen im Bereich induzierter pluripotenter Stammzellen dienen. Dies würde bei einer Beschreibung der Funktion unterschiedlicher KRAB-ZNF-Proteine für Zelldifferenzierung und Organogenese behilflich sein.

Insgesamt wird in Anbetracht der regulatorischen Bedeutung von KRAB-ZNF-Proteinen eine Beleuchtung der spezifischen Zellfunktionen neue Pfade für wichtige Prozesse hinsichtlich Gesundheit und Krankheit enthüllen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Entwicklung, KRAB-Zinkfingerproteine, Langlebigkeit, Kognition, Krebs
Datensatznummer: 183196 / Zuletzt geändert am: 2016-08-16
Bereich: Biologie, Medizin