Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ERC

STATECAP Ergebnis in Kürze

Projektreferenz: 249580
Gefördert unter: FP7-IDEAS-ERC
Land: Schweden

Konflikte und Staatsaufbau

Ein EU-Team untersuchte die Wirtschaftlichkeit des Staatsaufbaus. Anhand einer Modellierung wurden die Auswirkungen von ziviler Gewalt und wirtschaftlicher Hilfe beschrieben. Die Studie prognostiziert auch Auswirkungen des Klimawandels auf Malaria und Unterernährung, die sich auch in den gesundheitskosten wiederspiegeln.
Konflikte und Staatsaufbau
Einige Länder sind arm und von Gewalt gebeutelt, während andere reichere Nationen Konflikte friedlich über funktionierende soziale Institutionen lösen. Die Gründe für den Unterschied sind nicht vollständig verstanden.

Das EU-finanzierte Projekt STATECAP (State capacity, development, conflict, and climate change) erstellte eine wirtschaftliches Modell der Rolle des Aufbaus staatlicher Strukturen und gewaltsamer Konflikte in der Entwicklung. Die Studie modellierte auch die wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels.

Die Forscher bauten eine Folge von Modellen, die mit einem Grundgerüst beginnen. Die erste Modellstufe ging davon aus, dass Investitionen in die Infrastruktur die Fähigkeit des Staates, Einnahmen zu sichern, erweitert und private Märkte unterstützt. Modell-Erweiterungen fügten Gewalt in Form von Unterdrückung und Bürgerkrieg hinzu.

Eine solche Modellierung half bei der Gestaltung von Entwicklungshilfe. Die Ergebnisse zeigen, dass verschiedene Formen der Unterstützung sich im gleichen Staat unterschiedlich auswirken können. Auch kann die gleiche Form der Unterstützung unterschiedliche Wirkungen in verschiedenen Staaten haben.

Die Studie modellierte auch die Ökonomie des Klimawandels. Das Team untersuchte die historischen Auswirkungen des Wetters auf die Kindersterblichkeit in Afrika unter Nutzung verschiedener Datenquellen. Die Ergebnisse umfassen Schätzungen der kausalen Auswirkungen auf die Gesundheit, durch Unterernährung und Malaria.

STATECAP brachte die Analyse der staatlichen Kapazitäten in den Bereich der Wirtschaft. Außerdem ermöglicht die neue Methode eine Beurteilung der Witterungseinflüsse in Bezug auf die Gesundheit und hilft damit bei der Einschätzung der wirtschaftlichen Kosten des Klimawandels.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Konflikt, Staatsaufbau, Wirtschaft, Gewalt, Klimawandel, STATECAP
Datensatznummer: 188332 / Zuletzt geändert am: 2016-08-22
Bereich: Umwelt