Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ERC

INSECUREASSETS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 230515
Gefördert unter: FP7-IDEAS-ERC
Land: Spanien

Ein Einblick in die Sicherung von Vermögenswerten in Zeiten der Instabilität

Forscher haben mit Hilfe einer vielfältigen Methodik einen Datensatz über Anlageerträge aus den instabilen Zeiten von 1900 bis 1950 in vier europäischen Ländern zusammengestellt.
Ein Einblick in die Sicherung von Vermögenswerten in Zeiten der Instabilität
Das von finanzierte Projekt INSECUREASSETS (Securities in times of insecurity: Asset returns and holdings during political, social and economic crises in Europe, 1900-1950) untersuchte die Auswirkungen politischer und sozialer Turbulenzen auf Vermögenswerte und Anlageerträge.

Die Forscher stellten das Ausmaß fest, in welchem die verschiedenen Vermögenswerte in Zeiten politischer und sozialer Turbulenzen eine Absicherung vor negativen Erschütterungen darstellten. Am Beispiel von Russland hob das Projekt die Tatsache hervor, dass russische Unternehmen und Adlige ihre Investitionen in Aktien, Anleihen und Land verloren haben.

Des Weiteren ergab eine Analyse der spanischen Steuererklärungen während des Bürgerkriegs ähnliche Ergebnisse, wobei sowohl Einkommen als auch Vermögenswerte gleichzeitig stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Bei den deutschen Juden wurden die Vermögenswerte nach und nach konfisziert, während das Arbeitseinkommen zurückging. Diese Resultate sind signifikant, da die im Consumption Capital Asset Pricing Model erwartete Aktienprämie ein direktes Ergebnis der Gefährlichkeit des Vermögenswerts und von Co-Bewegungen der Renditen mit anderen Einkommensquellen ist.

Die Forscher untersuchten zudem die Auswirkungen von Politik wie etwa Haushaltskürzungen auf Instabilität, Demonstrationen und Streiks, auf Versuche, die Regierung zu stürzen, und tief verwurzelte Determinanten von ethnischem Hass. Im Schnitt korrelierten Sparmaßnahmen stark mit dem Maß an Unruhe. Die Daten aus dem letzten Jahrhundert zeigen deutlich, dass die Finanzpolitik trotz der Schwierigkeiten bei der Modellierung und Vorhersage von Umbrüchen eine der wichtigsten Triebkräfte von Instabilität und Unruhen ist.

Theorien des ethnischen Hasses erfordern, dass eine Minderheit vorhanden ist, die ins Visier genommen wird. Die Studie zeigte, dass Meinungen als ein typisches Ergebnis einer Eltern-Kind-Übertragung über lange Zeit bestehen bleiben. Es stellt sich jedoch sogar dann, wenn eine verfolgte Minderheit fehlt, die Frage einer möglichen Verewigung kultureller Überzeugungen.

INSECUREASSETS kombinierte Daten aus dem mittelalterlichen Deutschland mit Verfolgungsmaßnahmen in der Zwischenkriegszeit und wies nach, dass es am gleiche Ort, an dem 1350 Juden angegriffen wurden, in den 1920er und 1930er Jahren noch mehr Antisemiten gab. Die Persistenz nahm dann ab, wenn Migrantenzuströme die Zusammensetzung der Bevölkerung veränderten. Zudem gestalteten es wirtschaftliche Motive weniger attraktiv, negative Vorstellungen aufrechtzuerhalten.

INSECUREASSETS konnte Einblicke in die Bedingungen, die in instabilen Zeiten in Bezug auf Preise von Vermögenswerten und Anlageerträge herrschen, sowie die Ursachen der Instabilität verschaffen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Sicherheit von Vermögenswerten, Instabilität, INSECUREASSETS, Krisen, soziale Unruhen
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben