Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ERC

UNCLE Ergebnis in Kürze

Project ID: 239621
Gefördert unter: FP7-IDEAS-ERC
Land: Vereinigtes Königreich

Neue Uranchemie an der Hand

Die Handhabung radioaktiver Abfälle ist schwierig, weil wir die Chemie der Actiniden wie Uran nicht verstehen. Die Forscher haben die Türen für eine neue Art von Chemie geöffnet, um dieses Problem mit Uran zu lösen.
Neue Uranchemie an der Hand
Die bekannte Chemie des Urans hinkt dem Rest des Periodensystems hinterher, da es selten und schwierig zu handhaben ist. Diese wenig verstandene Chemie könnte der Schlüssel zur Lösung des Atommüllproblems, das mit Uran zusammenhängt, sein, aber mehr Forschung ist notwendig.

Die durch die EU geförderte Initiative UNCLE (UNCLE: Uranium in non-conventional ligand environments) Initiative, um herauszufinden, wie Uran eine chemische Bindung erfährt und welche Auswirkungen dies auf seine Reaktivität hat.

Die Forscher bereiteten eine Reihe von Urankomplexen vor, die mit organischen Molekülen stabilisiert, die Uran binden können. Dies war notwendig, um den Zerfall des Urans zu verhindern.

UNCLE-Mitglieder entwickelten neue Methoden, mit denen die Zahl der Uran-Metall-Bindungen um den Faktor 15 erhöht werden konnte. Sie waren auch in der Lage zwei Kohlenmonoxid-Molekülen zu koppeln und es in ein komplexeres organisches Molekül umzuwandeln.

Die Forschungsgruppe entdeckte Uran-Moleküle, die eine Eigenschaft besitzen, die Einzelmolekülmagnetismus (EMM) bekannt ist. EMM sind wichtig, weil sie in ultra-hochdichter Datenspeicherung und Quantenberechnung verwendet werden können.

Diese Ergebnisse schaffen ein neues Feld der Uran-Metall-Bindungen, indem sie den Weg zu unkonventionellen Urankomplexen öffnen. Die neuen Verbindungen und das bessere Verständnis der Aktinidenchemie wird zur Entsorgung radioaktiver Abfälle und zu neue Feldern der angewandten Chemie beitragen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Uran, Chemie, radioaktive Abfälle, Actiniden, Uran-Metall-Bindungen, Einzelmolekülmagnetismus
Datensatznummer: 188415 / Zuletzt geändert am: 2016-08-30
Bereich: Energie