Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ERC

ACAP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 203929
Gefördert unter: FP7-IDEAS-ERC
Land: Frankreich

Theoretische Modelle für eine bessere Verknüpfung der Unternehmensfinanzierung mit Asset Pricing

Es gibt eine Kluft zwischen Unternehmensfinanzierung und Asset Pricing - beides Hauptzweige der Finanztheorie. Eine EU-Initiative wollte diese Kluft überbrücken.
Theoretische Modelle für eine bessere Verknüpfung der Unternehmensfinanzierung mit Asset Pricing
Es gibt die Ansicht, dass diese beiden Ansätze zur Finanztätigkeit in einem einheitlichen Rahmen überprüft werden sollten und können. EU-finanzierte Forscher nahmen diese Behauptung als Ausgangspunkt für das Projekt ACAP (Agency costs and asset pricing).

Der erste Teil des Projekts konzentrierte sich auf dynamische Modelle des Unternehmens. Ziel war es, die Sicherheitspreismethoden aus einer genauen Beschreibung der Unternehmensoperationen und internen Reibungen abzuleiten. Zu diesem Zweck untersuchten die Projektpartner die Auswirkungen von Agency-Kosten auf Unternehmensgröße und Investitionen. Sie untersuchten die Auswirkungen dieser Agency-Kosten auf die wichtigsten finanziellen Variablen, einschließlich Aktien- und Anleihekurse, Leverage, Book-to-market-Verhältnisse, Ausfallrisiko und des Bestands an liquiden Mitteln von Unternehmen. Die Ergebnisse zeigen, dass Agency-Kosten zusammen mit externen Finanzierungskosten helfen können, zu erklären, warum von den Unternehmen ausgegebene Aktien volatiler sind, wenn ihr Wert eher niedrig ist.

Die zweite Phase konzentrierte sich auf nicht-exklusive Vertragsbeziehungen auf den Märkten mit Teilnehmern, die auf unterschiedliche Weise informiert sind. Das ACAP-Team zeigte, dass die Fähigkeit der informierten Vermittler, ihre vertraulichen Informationen zuverlässig zu kommunizieren, stark eingeschränkt ist, wenn sie private Verträge mit mehreren Handelspartnern zugleich haben. Dies führt zu einem nicht-exklusiven Wettbewerb, was zu einem starken Marktversagen führt. Die Ergebnisse liefern ein Verständnis zur Rolle von strukturierten Finanzprodukten bei der jüngsten Finanzkrise. Die Forscher untersuchten auch, welche Formen regulatorischer Eingriffe helfen könnten, die Effizienz solcher nicht-exklusiven Märkte zu verbessern.

ACAP lieferte wichtige Erkenntnisse dazu, wie Finanz-Contracting mit Agency-Kosten umgeht, die ein Ergebnis von widersprüchlichen Quellen von Informationen zwischen den verschiedenen Akteuren sind.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Unternehmensfinanzierung, Asset Pricing, ACAP, Agency-Kosten
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben