Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die hethitische Sprache zum Thema Textilien

Ein EU-Team untersucht Methoden der Textilverarbeitung der alten Hethiter und die damit zusammenhängende Sprache. Aus der Arbeit resultierte eine Datenbank aller bekannter hethitischer Wörter sowie einer Revision des bisherigen Verständnisses von Begriffen zum Thema Textilien, wie sie in der Praxis verwendet wurden.
Die hethitische Sprache zum Thema Textilien
Das Hethiterreich blühte zwischen etwa 1600 bis 1200 v. Chr. in einem Gebiet, das Zypern, den Großteil der Türkei sowie Teile des Libanon und von Syrien umfasste. Die Textiltechnik und Terminologie der Hethiter ist von Interesse für die Wissenschaftler von heute.

Mit Unterstützung durch EU-Mittel analysierte das Projekt TEXTHA (Textile terminology of Hittite Anatolia) die Terminologie neu und stellte eine komplette Sammlung aller hethitischen Textquellen zum Thema zusammen.

Das Team verarbeitete und klassifizierte Tausende von Dokumenten. Das Ergebnis war eine vollständige Liste aller bekannten hethitischen Wörter, die anhand des hethitischen Wörterbuchs in der Datenbank der Universität von Chicago überprüft wurden. Das neue Lexikon war das bisher umfangreichste.

Die Forscher erhielten auch Schulungen zu alten Textiltechniken. Basierend auf dieser Ausbildung nutzte das Team die lexikalische Ressource, um Bedeutungen der hethitischen textilbezogenen Wörter im ursprünglichen Kontext zu revidieren. Das Team erstellt daher einen Index solcher hethitischen Wörter und bestimmt Konzepte, abgeleitet von Piktogrammen. Die Liste enthielt Vokabular in Bezug auf Materialien, Stoffe, Werkzeuge, Kleidung für verschiedene Teile des Körpers, Bekleidung für Menschen verschiedener Stände und symbolische Werte.

Das Projektpersonal wurde auch im Bereich Forschungsmanagement geschult. Die Verbreitungsaktivitäten umfassten einen öffentlichen Vortrag und einen Bachelor-Semesterkurs, organisiert von der Universität Kopenhagen. Die akademischen Ergebnisse umfassten ein Buch, das im Jahr 2016 veröffentlicht wird.

Das TEXTHA-Projekt lieferte eine bedeutende Ressource für andere Wissenschaftler. Von den Ergebnissen werden zukünftige Studien sowohl zu alten Textilien als auch zur hethitischen Sprache profitieren.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Hethiter, Textilien, Terminologie, TEXTHA, Lexikon
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben