Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

EWIS SAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 325965
Gefördert unter: FP7-JTI
Land: Frankreich

Sichere Verkabelung für Flugzeuge in der Entwicklung

Mit leistungsstarken neuen Sicherheitsdiagnoseinstrumenten für elektrische Systeme wird man zukünftig die Sicherheit der Verkabelung von Flugzeugen auf wesentlich effizientere Weise überprüfen können. Auch der Energie- und Eisenbahnsektor werden von diesen Instrumenten profitieren können.
Sichere Verkabelung für Flugzeuge in der Entwicklung
Die Luftfahrtbranche ist ständig damit beschäftigt, die Sicherheit von Flugzeugen einschließlich der elektrischen Systeme hochzustufen. Traditionell werden Fehler bei Sicherheitsanalysen elektrisch verdrahteter miteinander verbundener Systeme (Electrical Wired Interconnected Systems, EWIS) als Basisereignisse behandelt, die an der Unterseite der Systemfehlerbäume enden. Da moderne Flugzeuge auf fortschrittliche elektrische Systeme und Computer angewiesen sind, hat die Zuverlässigkeit der Verdrahtung, Stromversorgungskabel, Verbindungsstellen und Schaltungsschutzvorrichtungen zentrale Bedeutung für die Sicherheit.

Vor diesem Hintergrund entwickelte das EU-finanzierte Projekt EWIS SAT (Safety analysis tools for electrical wired interconnected systems) eine umfangreiche Sicherheitsplattform, die automatisierte Sicherheitsuntersuchungen der EWIS in Flugzeugen durchführt.

Was die Technik betrifft, so gelang die Entwicklung einer Sicherheitsplattform zum Einlesen und Ermitteln präziser Informationen aus den elektrischen Designs, wobei man gleichermaßen umfassende Instrumente zur Definition der Sicherheitskomponenten in der EWIS-Sicherheitsdatenbank zu bieten hat. Das System kann laufende Sicherheitsanalysen durchführen, Fehlerbäume anzeigen, zonale Sicherheitsanalysen ausführen und die Ergebnisse in nützliche Formate exportieren. Aus einer Vielzahl nützlicher Analysen kann es außerdem Überprüfungen bei der Trennung elektrischen Leitungen durchführen und Redundanzprüfungen sowie zonale Redundanzprüfungen nutzbar machen.

In Hinsicht auf die für Flugzeugsysteme hochwichtige Verdrahtung haben Luftfahrtbehörden empfohlen, dass EWIS als ein wichtiges separates System auf einer Stufe mit hydraulischen, pneumatischen, strukturellen und anderen Systeme zu positionieren ist. In diesem Zusammenhang hat EWIS SAT ein spezielles Instrument geschaffen, das es den Entwicklern ermöglicht, mehrere Sicherheitsanalysen auf Grundlage einer leistungsfähigen Sicherheitsdatenbank automatisch durchzuführen und so die Flugzeugsicherheit zu verbessern.

Das Projektteam demonstrierte diese revolutionären neuen Instrumente auf der Pariser Luftfahrtschau (Paris Air Show). Es verbreitete die Resultate auf Konferenzen und in den Medien, was starkes Interesse bei den Interessengruppen aus der Luftfahrt erregte. Zudem kann das Werkzeug die Fluggesellschaften und Unternehmen des Sektors dabei unterstützen, Sicherheitszertifizierungen und Dokumente auszuarbeiten, welche den erforderlichen Behörden die Lufttüchtigkeit bestätigt.

Zu guter Letzt sind auch der Eisenbahn- und Energiesektor mit dem Projektteam in Kontakt gekommen, da auch diese Sektoren von den Resultaten profitieren können. Die Ergebnisse des Projekts verheißen letztlich Gutes für die Verkehrssicherheit in der Luft wie auch an Land.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Luftfahrzeug, Flugzeuge, EWIS SAT, elektrisch, Verdrahtung, Verkabelung, Sicherheit, Aviatik, Flugwesen, Luftfahrt
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben