Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ALLEGRA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 308225
Gefördert unter: FP7-JTI
Land: Irland

Neue Modelle für leiseres Fahrwerksystem

Fahrwerksgeräusche, die durch turbulente Luftströmung rund um Flugzeugteile erzeugt werden, tragen zu 30 % zum den gesamten Lärmemissionen beim Starten und Landen bei. Ein EU-finanziertes Projekt hat mit Erfolg lärmarme Technologien erprobt, die man auf vollständig und halb maßstabsgetreue Fahrwerksmodelle angewandt hat.
Neue Modelle für leiseres Fahrwerksystem
Maßstabsgetreue Modelle der Fahrwerke am Bug und unter den Tragflächen werden nur selten getestet. Bislang wurde die experimentelle Erforschung des Lärms an der Flugzeugzelle unter Einsatz kleinmaßstäblicher Modelle durchgeführt. Die Schwierigkeit der Anwendung von modellgetreuen Ergebnissen für maßstabsgetreue Vorhersagen erwächst aus den mangelnden Details bei der geometrischen Modellierung.

Ein am ALLEGRA-Projekt (Advanced low noise landing (main and nose) gear for regional aircraft) arbeitendes EU-Konsortium untersuchte mehrere zukunftsweisende lärmarme Technologien, die in führenden europäischen Windkanalanlagen auf vollständig und zur Hälfte maßstabsgetreue Fahrwerksmodelle angewandt wurden.

Das Projektkonsortium wendete eine ganze Palette von neuartigen lärmarmen Technologien an, um eine Lärmminderung im Bereich der Basiskonfiguration zu erzielen. Zu den technologischen Varianten, die in der Aeroacoustic Research Facility Pininfarina, Italien, umfassend auf ihr aeroakustisches Leistungsverhalten getestet wurden, gehörten gelochte Verkleidungen, Netze, Nabenkappen und Hohlraumöffnungen.

Die Forscher verwendeten ein Mikrofonarray zur Bewertung von grundlegenden Messwerten wie der Richtcharakteristik des Lärms in 1/3-Oktavenschritten und dem Gesamtschalldruckpegel. Die experimentellen Aktivitäten ergänzte man durch zukunftsweisende Signalverarbeitungsverfahren, um die Identifizierung der Mechanismen zu unterstützen, die hinter der Lärmerzeugung durch Flugzeugkomponenten stecken.

Mit der Realisierung von maßstabsgetreuen Haupt- und Bugfahrwerkmodellen für die Windkanaltests hoben sich diese Versuche von der bisherigen Forschung ab. Auf diese Weise stellen die Ergebnisse von ALLEGRA eine Möglichkeit dar, kostengünstige Entwürfe für die zukünftige maßstabsgetreue Erprobung von Fahrwerken zu erforschen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Fahrwerk, Fahrgestell, Luftfahrzeug, Flugzeug, lärmarme Technologien, ALLEGRA, Windkanal
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben