Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ITECH Ergebnis in Kürze

Project ID: 602667
Gefördert unter: FP7-HEALTH
Land: Frankreich

Schnellere Umsetzung wissenschaftlicher Ideen in kommerzielle Gesundheitstechnologien

Die Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse aus Forschung und Innovation in marktreife Produkte kann ein hochkomplexer Prozess sein, vor allem bei Gesundheitstechnologien. Eine EU-Initiative legt nun eine Strategie zur schnelleren Markteinführung vor.
Schnellere Umsetzung wissenschaftlicher Ideen in kommerzielle Gesundheitstechnologien
Für die Umsetzung eines wissenschaftlichen Konzepts in ein marktfähiges Produkt, Gerät oder Service (Idea-to-Market) müssen verschiedenste Akteure wie Behörden, Mediziner, Forscher, Patienten und Verbraucher auf komplexe Weise interagieren.

Um hier Fortschritte zu machen, analysierte das EU-finanzierte Projekt ITECH (Roadmap for research and innovation in health technology) Lücken und Hindernisse in allen Phasen von der Entwicklung bis zur Markteinführung. Insgesamt sollte eine optimale Strategie gefunden werden, um den Prozess zu unterstützen und zu beschleunigen, vor allem in Bezug auf medizinische Instrumente und E-Health-Anwendungen.

Zunächst wurde das ITECH-Modell definiert und validiert, das die Umsetzung der Innovation bis hin zur Vermarktung in fünf Phasen beschreibt: Machbarkeitsstudie, Entwicklung des Prototypen, Zulassungsverfahren, Produktentwicklung, Rückvergütung.

Den Projektpartnern zufolge sind Zulassung und Rückvergütung die entscheidendsten Phasen auf dem Weg von der Idee zur Markteinführung. Nachdem bestehende nationale Instrumente dokumentiert wurden, die Forschung und Innovation bei der Idea-to-Market-Strategie unterstützen, wurden Finanzierungsstrategien für alle fünf Phasen erarbeitet. Die Ergebnisse zeigen, dass öffentliche Förderagenturen Forschungsaktivitäten in hohem Maß unterstützen, kritische Fragen zu Nomenklatur, Zulassung und Rückvergütung aber bislang eher vernachlässigt werden.

Eine umfassende Analyse der Ergebnisse enthüllte 12 der wichtigsten Lücken und Hindernisse, die einer effizienten Umsetzung von der Idee zum Markt entgegenstehen. Insgesamt wurden 61 Aspekte identifiziert, die den Prozess behindern. Strategien, Empfehlungen und Aktionspläne wurden für vier der Themen erstellt:
E-Health-Taxonomie, Schulungen und Weiterbildung, klinische Studien, Berücksichtigung weiterer Faktoren, die die Markteinführung beeinflussen (Adoption space und HFE (human factors engineering)).

Durch beschleunigte Umsetzung marktreifer Ideen wird ITECH dazu beitragen, dass Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten sind, was global die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Gesundheitstechnologiebranche fördert.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences

Schlüsselwörter

Gesundheitstechnologien, Forschung und Innovation, von der Idee bis zur Markteinführung, ITECH
Datensatznummer: 188754 / Zuletzt geändert am: 2016-10-27
Bereich: Biologie, Medizin