Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bemühungen um optimale Flächennutzung

Eine EU-Forschergruppe befasste sich in einer Studie mit der Optimierung der Landnutzung und verglich private und öffentliche wirtschaftliche Interessen, um einen neuen Rahmen für einfachere Entscheidungen und Strategien in Umweltfragen zu schaffen.
Bemühungen um optimale Flächennutzung
Die Optimierung der Landnutzung ist wichtig für Ökonomie und Management natürlicher Ressourcen und muss sowohl öffentliche als auch private Interessen berücksichtigen.

So sollte das EU-finanzierte Projekt LUCES (Land use change, environment and society: An integrated framework for economic assessment) die Basis für integrierte Entscheidungsfindungen und politische Rahmenbedingungen schaffen. Mit dem innovativen Konzept können Wechselwirkungen zwischen Landwirtschaft, veränderter Landnutzung und Umwelteffekten aus ökonomischer Sicht verglichen werden. Die Studie untersuchte mehrere ineinander greifende Themen, u.a. Produktion und Gewinn, Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft, Erholungswert von Natur und Verschmutzung von Flüssen durch die Landwirtschaft.

Der Rahmen hatte eine definierte Struktur. Anfänglich sollte nur ein Modell des Humber-Beckens im Nordosten Englands erstellt werden. Da aber zusätzliche Daten verfügbar waren, wurde die Modellplanung letztendlich auf die gesamte Fläche Großbritanniens bzw. das 10-fache der im Projektvertrag vorgeschlagenen Fläche erweitert.

LUCES zeigte Akteuren Möglichkeiten auf, diesen Rahmen zu nutzen, und entwickelte eine Reihe von Analysen für politikrelevante Fragen, von denen die Forschergruppe drei Vorschläge präsentierte. Die Liste umfasst durch Klimawandel bedingte Umwelteffekte, positive Umwelteffekte von Landnutzung sowie Erholungswert. Alle Analysen wurden in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht.

Die neuen Modelle bieten zudem eine Basis für weitere politisch relevante Forschungen. So gab das britische Parlament eine Studie zum kulturellen und wirtschaftlichen Wert von Natur in Großbritannien in Auftrag. Weiterhin wurden Methoden entwickelt, mit denen Entscheidungsträger Ökosystemdienste analysieren können.

Mit dem Konzept für Entscheidungsfindung und Analysen trug das Projekt dazu bei, die wichtigsten Ursachen und Effekte veränderter Landnutzung einfacher beurteilen zu können. Dieser Rahmen deckt auch Treibhausgasemissionen, Wasserqualität und Änderungen des Erholungswerts ab.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Landnutzung, Umwelt, natürliche Ressourcen, LUCES, Landwirtschaft
Datensatznummer: 188789 / Zuletzt geändert am: 2016-11-03
Bereich: Umwelt
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben