Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SafetyPack — Ergebnis in Kürze

Project ID: 613795
Gefördert unter: FP7-KBBE
Land: Italien
Bereich: Industrie

Die Lebensmittel Europas über die Nutzung von Lasern sicherer machen

EU-finanzierte Forscher nutzen die Kraft des Lichts, um Verpackungen zu prüfen und um die Lebensmittelsicherheit zu verbessern.
Die Lebensmittel Europas über die Nutzung von Lasern sicherer machen
EU-Forscher haben eine neue, nicht invasive Methode zur Prüfung der Qualität und Sicherheit verpackter Lebensmittel entwickelt, die für die Hersteller und Verbraucher von Lebensmitteln große Vorteile bringen könnte.

Beim SAFETYPACK-Projekt werden Lasersensoren genutzt, um die Gaszusammensetzung in einer Vielzahl von Verpackungen auf kontaktlose und nicht intrusive Weise zu prüfen. „Die Methode ist so schnell, dass sie bei der Verpackungslinie auf Inline-Messungen angewandt werden kann“, sagt Projektkoordinator Dr. Luca Poletto, Senior Research Scientist am italienischen CNR-Institute of Photonics and Nanotechnologies in Padua. „Dies bedeutet, dass 100 % der Produkte geprüft werden können und dass im Falle eines Fehlers beim Verpackungsvorgang unverzüglich ein Feedback an die Linie übermittelt werden kann.“

Viele Lebensmittel werden in einer Atmosphäre mit geringem Sauerstoffgehalt verpackt, um die Lebensmittel frisch zu halten und um deren Lebensdauer zu verlängern. Bislang sind eingehende Prüfungen zur Verpackungsgestaltung nicht möglich gewesen; Üblicherweise wurden zufällig manche Verpackungen aus der Produktionslinie genommen und unter Anwendung invasiver Verfahren geprüft, welche die Verpackungsintegrität beschädigten.

Dank SAFETYPACK werden Lebensmittelverpacker dazu in der Lage sein, eine Qualitätskontrolle in den Herstellungsprozess zu integrieren, bei der jede einzelne Einheit geprüft wird, während sich diese in der Produktionslinie befindet. „Ziel ist es, Produktqualität und -sicherheit zu gewährleisten und Lebensmittelabfälle sowie die Anzahl an Mängeln zu verringern“, sagt Dr. Poletto.

Bei dem neuen Verfahren wird ein Laserlichtstrahl durch den Kopfraum oder Luftraum in die Verpackung geschickt, um Messungen über einen Detektor zu ermöglichen. Der Laser ist so eingestellt, dass dieser eine Wellenlänge oder Farbe emittiert, die ausschließlich von einer Art Gas, in diesem Fall Sauerstoff, absorbiert werden kann. Die Messung der absorbierten Lichtmenge zeigt, wie viel Sauerstoff sich in der Verpackung befindet.

Im Laufe des 3-Jahres-Projekts entwarfen Forscher aus Italien, Schweden und Dänemark das Laserverfahren, während die industriellen Partner aus Italien, Schweden, Norwegen und Island die Sensoren und die dazugehörige Maschine bauten. Die echte Bewährungsprobe stellte sich im September 2016, als zwei kleinere Hersteller - Latteria Soligo in Italien und Santa Maria in Schweden - die neue Technik an ihren Produktionslinien für Mozzarellakäse und Tortillas erprobten. Das SAFETYPACK-Team musste bspw. bezüglich der flexiblen Beschaffenheit von Verpackungsmaterial Herausforderungen überwinden, welche eine zuverlässige Gasmessung erschwerten. Die Sensoren mussten beweisen, dass sie in der Lage dazu sind, die Gaskonzentration eines spezifischen Gases innerhalb eines beweglichen Objekts mit einer hohen Genauigkeit zu messen.

Die neuen Prototypen bestanden den Test ohne Weiteres, da sie wiederholt genaue Messungen erzielten und problemlos mit der Geschwindigkeit der Produktionslinien Schritt halten konnten.

Da immer mehr Lebensmittel unter Verwendung von Schutzgas verpackt werden, könnte das SAFETYPACK-Verfahren die Inspektionskosten für Lebensmittelhersteller senken und gleichzeitig zur Einführung besserer Sicherungen für die europäischen Verbraucher führen.

„Die Vertreter der Lebensmittelindustrie sind willkommen, Latteria Soligo und Santa Maria zu Demonstrationszwecken dieser Pilotmaschinen über das Ende des Projekts hinaus zu besuchen“, erklärt Dr. Poletto, der hinzufügte, dass der industrielle Partner FT System in naher Zukunft eine marktfähige Version produzieren wird.

Schlüsselwörter

SAFETYPACK, Lasersensoren, Qualitätskontrolle, Sauerstoff, Verpackung, Sicherungen, Lebensmittelhersteller
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben