Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ECOSYN — Ergebnis in Kürze

Project ID: 605740
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Italien
Bereich: Gesundheit

Eine verbesserte Bekämpfung von Schädlingen in der Landwirtschaft

Schädlinge können landwirtschaftlichen Anbaupflanzen schwere Schäden zufügen und Erkrankungen auf Mensch und Tier übertragen. Forscher haben eine neue Möglichkeit gefunden, um die Wirksamkeit von Schädlingsbekämpfungsmitteln zur Eindämmung solcher gefährlichen Schädlinge zu verbessern.
Eine verbesserte Bekämpfung von Schädlingen in der Landwirtschaft
Chemische Insektizide werden seit Jahrzehnten zur Kontrolle von Schädlingen verwendet und diese bleiben im Hinblick auf erschwingliche Lebensmittel und eine zuverlässige Schädlingsbekämpfung auch weiterhin von grundlegender Bedeutung. Unglücklicherweise hat die weltweite Verwendung synthetischer Insektizide über viele Jahre hinweg zu einer erhöhten Resistenz gegenüber Schädlingsbekämpfungsmitteln geführt und zu Umweltverunreinigung beigetragen.

Eine Möglichkeit, die Nutzung von Insektiziden zu reduzieren, ohne die Eindämmung aufs Spiel zu setzen, besteht in der Verwendung eines Synergisten in Kombination mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel. Die Synergisten selbst sind in der angewandten Dosis ungiftig, wirken sich jedoch steigernd auf die Effektivität der Schädlingsbekämpfungsmittel aus, mit denen sie kombiniert werden.

Die EU-finanzierte Initiative ECOSYN (Ecofriendly synergists for insecticide formulations) wurde initiiert, um umweltfreundliche Synergisten zu entwickeln, sodass Schädlingsbekämpfungsmittel noch wirksamer gestaltet werden können und gleichzeitig die schädlichen Auswirkungen solcher Insektizide auf nützliche Insekten wie bspw. Bienen verringert werden können. Die Forscher entwickelten die neuen Synergisten und testeten diese an landwirtschaftlich relevanten Insektenschädlingen.

Im Rahmen von ECOSYN wurden die Interaktionen von chemischen Strukturen gegenüber den Verteidigungsenzymen von Insekten wie Myzus persicae und Bemisia tabaci beschrieben. Die Forscher nutzten diese chemischen Strukturen anschließend für die Entwicklung optimaler Synergisten.

Das Forschungsteam testete die neu entwickelten Synergisten gemeinsam mit kommerziellen Schädlingsbekämpfungsmitteln an Insekten im Labor. Daraufhin wurden die Versuche bezüglich weiterführender Tests auf Gewächshaus- und Halbfeldversuche erweitert.

Im Zuge von ECOSYN wurden zwei neue, sichere und wirksame Synergisten entwickelt, die das Potenzial für eine Anwendung in der Industrie haben. Die Forscher zeigten, dass die Synergisten die Schädlingsbekämpfungsmittelmenge, die auf Feldern erforderlich ist, mindestens halbieren könnten und erhebliche Kostenauswirkungen mit sich bringen.

Diese weitreichenden Ergebnisse fördern eine nachhaltigere Lebensmittelherstellung und Schädlingsbekämpfung über eine geringere Verwendung von Pestiziden. Die Resultate werden ebenfalls dazu beitragen, die Umweltauswirkungen aufgrund von chemischen Stoffen zu reduzieren.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Schädlinge, landwirtschaftliche Anbaupflanzen, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schädlingsbekämpfung, Synergisten, ECOSYN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben