Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

APHG Ergebnis in Kürze

Project ID: 302942
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Vereinigtes Königreich

Anonymen alten ägyptischen Gedichten lauschen

Eine EU-Initiative hat Aufschluss über nicht identifizierte Texte in Hexametern gegeben, die sich in der Dichtung aus jener Zeit fanden, in der Ägypten unter griechischer und römischer Herrschaft stand.
Anonymen alten ägyptischen Gedichten lauschen
Der Hexameter ist das klassische Versmaß der klassischen griechischen Literatur - so auch der epischen Dichtungen Ilias und Odyssee. Wertvolle Texte in Hexametern von unbekannter oder unsicherer Herkunft, die als „hexametrische Adespota“ bekannt sind, wurden bislang nie in ihrer Gesamtheit beurteilt. Neue Erkenntnisse über diese Dokumente, die auf Papyrus geschrieben wurden, lassen einen wertvollen Blick in die hellenistische Kultur Ägyptens in den Zeiten der Ptolemäer und der Römer zu.

In diesem Sinne hat das von der EU finanzierte Projekt APHG (Adespota papyracea hexametrica graeca) die Sammlung, Einteilung und Ordnung von relevanten Materialien vorangetrieben, die über hunderte wissenschaftliche Zeitschriften, editierte Sammelbände und andere Repositorien verteilt sind. Es zielte gleichermaßen darauf ab, den Text für Gelehrte zu verbessern, indem zuvor veröffentlichte Transkriptionen überprüft und textliche Verbesserungen sowie neue Ergänzungen vorgeschlagen werden.

Die Projektpartner stellten einen bibliographischen Katalog und neue kritische Ausgaben bereit. Die überlieferten anonymen Texte in Hexametern auf Papyrus und Pergamenten aus dem griechisch-römischen Ägypten wurden ins Englische übersetzt und einer Analyse unterzogen. Das Werk umfasst 215 Papyri, die sich in verschiedenen Sammlungen weltweit befinden. Die Papyrustexte fand man in der Zeit vom 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung bis ins 6. Jahrhundert unserer Zeitrechnung in mehreren ägyptischen Städten. In der Hauptsache wurden Verse in Hexametern nach alten Genres und Titeln gesammelt und klassifiziert.

Durch die Untersuchung der Adespota konnten die Forscher Erkenntnisse über die Konservierung und die Kanonisierung von Literatur während dieser Zeit Kenntnisse gewinnen. Zudem entdeckten sie, in welchem Umfang von der Kaiserzeit bis in die Spätantike kurzlebige Hexameterkompositionen wie Lobreden, Begräbnisgedichte und rhetorische Übungen von den regionalen Dichtern für ein lokal begrenztes Publikum hervorgebracht wurden.

Das erste Buch einer dreibändigen Ausgabe soll 2016 veröffentlicht werden. Es wird Ausgaben einer Sammlung der anonymen hexametrischen Texte auf Papyrus enthalten.

So konnte APHG das Verständnis einer großen Vielfalt von Texten, von religiösen und epischen bis hin zu astronomischen Dichtungen, erheblich verbessert.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Gedichte, Hexameter, Ägypten, hexametrische Adespota, APHG
Datensatznummer: 190748 / Zuletzt geändert am: 2016-12-20