Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SOCIALROBOT Ergebnis in Kürze

Project ID: 285870
Gefördert unter: FP7-PEOPLE
Land: Portugal

Bald schon „Freund Roboter“ für ältere Menschen?

Eine neue Onlineplattform für ältere Menschen und die letztlich Perspektive des Baus von interaktiven Robotern, welche die Plattform ergänzen, sollen das Leben der alternden Bevölkerung Europas angenehmer gestalten.
Bald schon „Freund Roboter“ für ältere Menschen?
Mit einer Lebenserwartung von mehr als 80 Jahren und einem Anstieg der Anzahl von Seniorinnen und Senioren steht der Kontinent vor erheblichen sozialen und ökonomischen Herausforderungen. Das von der EU finanzierte Projekt SOCIALROBOT (SocialRobot) untersuchte, auf welche Weise Ältere mit Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) dabei unterstützt werden können, auf ihre alten Tage aktiv und gesund zu bleiben. Ziel war die Förderung des Wissenstransfers und der Aufbau von Synergien zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu schaffen, um die Vorhaben zu realisieren.

Eine der Schlüsselprioritäten des Projekts war die Einbeziehung innovativer Robotertechnologien in virtuelle Sozialbetreuungsgemeinschaften und -Dienstleistungen, um das unabhängige Leben aufzuwerten und die Lebensqualität zu verbessern. Das beinhaltete die Definition der Bedürfnisse der älteren Menschen, wobei es um den Abbau kognitiver Fähigkeiten oder Einschränkungen in der Mobilität geht, und Förderung der Unterstützung durch einen virtuellen Roboter, der praktisch von Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn gesteuert wird. Über die Festlegung der Anforderungen der älteren Menschen und die Entwicklung eines Gemeinschaftsnetzwerks für den sozialen Roboter und der entsprechenden Plattform hinaus umfasste die Arbeit des Projekts gleichermaßen die Durchführung einer Verhaltensanalyse, um soziale Beziehungen und Kontexte der Seniorinnen und Senioren anzupassen.

SOCIALROBOT entwickelte im Folgenden die SocialRobot-Plattform und definierte das erforderliche Systemdesign sowie die Architektur. Man erprobte die IKT-gestützten Dienstleistungen der Plattform, die Pflege und Wohlbefinden, Mobilitätsüberwachung und Handlungsempfehlungen beinhalten. Auf diese Weise wurde das Konzept für den Eintritt in den Markt für soziale Robotik vorbereitet, wobei ein Projektpartner den Bau von realen Roboterprototypen zur Unterstützung Älterer verfolgt hat.

Insgesamt realisierte das Projekt wertvolle und konkrete Ergebnisse, die auf Konferenzen, Workshops und in Publikationen veröffentlicht wurden. Es wurden mehrere Lösungsvorschläge und Innovationen in neue Onlineplattformen integriert, wobei das Interesse von Wissenschaft und Industrie an einer weiteren Nutzung der Resultate zunahm. Auf diese Weise soll eine bessere Lebensqualität für Seniorinnen und Senioren geschaffen und Europa Hilfestellung dabei gegeben werden, sich darauf vorzubereiten, seine schnell alternde Gesellschaft zu umsorgen. Herzstück von GROWMEUP, einem neuen H2020-Projekt, ist die SocialRobot-Plattform.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Roboter, SOCIALROBOT, Seniorinnen und Senioren, ältere Menschen, Altern, Lebensqualität
Datensatznummer: 190767 / Zuletzt geändert am: 2016-12-20
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben