Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

EPPN — Ergebnis in Kürze

Project ID: 284443
Gefördert unter: FP7-INFRASTRUCTURES
Land: Deutschland
Bereich: Gesundheit

Netzwerk von Pflanzenphänotypenforschern

Ein EU-Projekt verbesserte die Fähigkeiten und Anlagen Europas in der Pflanzenphänotypisierung. Das Projekt förderte ein gemeinsames Forschungsprogramm und den Netzwerkaufbau, was zu neuen Sensoren und technischen Standards führte, die von den Benutzern, die Zugang zu diesen Einrichtungen haben, angewendet wurden.
Netzwerk von Pflanzenphänotypenforschern
Nachhaltige Intensivierung der pflanzlichen Erzeugung ist eine große Herausforderung, um die Menge und Qualität der pflanzlichen Biomasse für die menschliche Ernährung und Industrie zu gewährleisten. Zur Verbesserung der Pflanzenleistung muss die Verbindung Phänotyp / Genotyp / Umwelt (Abbildung) im Mittelpunkt stehen.

Das EU-finanzierte Projekt EPPN (European Plant Phenotyping Network) hat dazu beigetragen, die europäischen Kapazitäten in der Pflanzenphänotypisierung zu verbessern. Während in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte in der Genomforschung erzielt wurden, wurde die quantitative Bewertung der Pflanzenstruktur und -funktion mit nicht invasiver Technologie im automatisierten Modus - Phänotypisierung - zu einem Engpass, der Fortschritte in der Grundlagenwissenschaft und Züchtung bremste.

Das Netzwerkprojekt konzentrierte sich auf die Integration von Fachwissen und Kapazitäten, während die Fragmentierung in dieser Disziplin reduziert wurde. EPPN integrierte Europas Pflanzen-Phänotyping-Gemeinschaft, zuerst durch Adressierung der Stakeholder. Mehrere gemeinsame Forschungsaktivitäten entwickelten neue Sensoren und Informationstechnologie-Standards zur Anwendung auf die Forschung. Das Personal verbreitete die Standards an die gesamte Gemeinschaft.

Die Teammitglieder führten zahlreiche Netzwerkaktivitäten durch, um Kontakte zwischen den Experten und gleichzeitig die Nutzung bestehender Einrichtungen durch einen grenzüberschreitenden Zugang zu fördern. Projektforscher und unabhängige Gutachter entwickelten ein transparentes Zugangsverfahren. Infolgedessen organisierte das Projekt 66 Experimente mit den kombinierten Einrichtungen, die meistens von Erstbenutzern durchgeführt wurden.

Das Projekt hat auch zur Schaffung eines Spin-off-Projekts beigetragen: EMPHASIS. Das neue bei ESFRI aufgeführte Projekt wird die strukturierte Entwicklung und Nutzung der gesamteuropäischen Phänotypisierungsinfrastruktur erleichtern.

Die Förderung der Vernetzung und Zusammenarbeit durch EPPN half bei der Entwicklung von Pflanzenphänotyp-Forschung, die dringend erforderlich ist, um grundlegende Pflanzenwissenschaften und Zucht zu unterstützen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Pflanzenphänotypisierung, Pflanzenzüchtung, Genotyp-Umwelt-Interaktion, EPPN
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben