Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

COURAGE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 607949
Gefördert unter: FP7-SECURITY
Land: Italien
Bereich: Gesundheit

COURAGE hat eine Forschungsagenda für Cyberkriminalität und Cyberterrorismus geschaffen, um die Durchsetzung von Rechtsvorschriften und die Sicherheit der Bürger zu verbessern.

Eine Forschungsagenda für Cybercrime und Cyberterrorism (CC / CT) soll die Sicherheit der Bürger und der kritischen Infrastrukturen erheblich verbessern und die Kriminalitätsforschung unterstützen.
COURAGE hat eine Forschungsagenda für  Cyberkriminalität und Cyberterrorismus geschaffen, um die  Durchsetzung von Rechtsvorschriften und die Sicherheit der Bürger zu verbessern.
Da Gesellschaften eine wachsende Abhängigkeit vom Cyberspace entwickeln, um Geschäfte zu machen und Informationen auszutauschen, herrscht auch eine zunehmende Besorgnis unter Politikern, Unternehmen und Bürgern im Hinblick auf die Internetkriminalität.

Nicht nur ist die Cyberkriminalität teuer, sondern sie gefährdet auch Infrastrukturen, Unternehmen und Bürger in Bezug auf Sicherheit, Identität und Privatsphäre.

COURAGE (Cybercrime and cyberterrOrism (E)Uropean Research AGEnda) ist ein EU-finanziertes Projekt, das strategische und umfassende Maßnahmen gegen CC / CT ergreift. Mithilfe eines multidisziplinären Ansatzes betraf die Arbeit Forscher aus den Bereichen Recht und Regulierungssoziologie und Wirtschaft sowie Computer-und System-Technologien. Bottom-up- und Top-down-Methoden wurden kombiniert, um entscheidende Forschungsthemen zu identifizieren. Es wurde ein hochmodernes CC / CT-Repositorium für Forschungswissen geschaffen, um die Bewertung durchzuführen und Forschungslücken zu identifizieren. Der Ansatz konzentrierte sich auf Nutzer, Analytik und Semantik und wettbewerbsorientierte Marktlösungen.

Zu den Herausforderungen zählten die Geschwindigkeit des technologischen Wandels, das Fehlen einer klaren Strategie für beste Ansätze und das Fehlen einer gemeinsamen Fachsprache. Die Liste der Forschungsthemen bestand aus 12 Punkten, die eine breite Palette von Themen abdecken. Dazu gehörten Themen wie Legitimität und Wirksamkeit der Blockierung illegaler Inhalte, Verhütung und Bekämpfung von Hassreden und anderen inhaltlichen Straftaten, die Terrorismus unterstützen, sowie die Aufdeckung und Verhütung von Computerbetrug.

Im COURAGE Forschungsfahrplan war eine Beschreibung der verschiedenen Stakeholder-Rollen und eine Skizze der empfohlenen Maßnahmen für jeden der COURAGE-Forschungsgegenstände enthalten. Ein Beispiel sind Lösungsanbieter im privaten Sektor, die eine Schlüsselrolle im Tagesgeschäft bezüglich Endbenutzer und Durchbrüche in Forschung und Technologie einnehmen. Sie können Informationen darüber anbieten, wie Schwachstellen ihre Systeme und Software beeinflussen.

Auch Forschungs- und Technologieorganisationen (RTOs) spielen eine entscheidende Rolle, da sie die Entwicklung praktischer Lösungen und Empfehlungen erleichtern. Die Hochschulen sind verantwortlich für die Ausbildung der nächsten Generation von Experten und anderen Fachleuten, und die Entwicklung des Lehrplans für künftige Generationen.

Zu den abschließenden Ergebnisse gehörten ein Buch mit dem Titel „Combating Cybercrime & Cyberterrorism - Policies and Management of research“, das Fallstudien, Erklärungen der strategischen Antworten und kontextuelle Informationen enthält. Die Informationen sind für Politiker und Forscher besonders nützlich.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Safety

Schlüsselwörter

Cyberspace, Cybercrime, Cyberterrorismus, Research Knowledge Repository, Forschungs- und Technologieorganisationen (RTOs)
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben