Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

BLUESHIP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 605102
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Italien
Bereich: Verkehr

Nanofasern zur effizienten Senkung von Stickoxidemissionen bei Schiffen

Da immer mehr Güter per Schiff transportiert werden, erlebt die Seeschifffahrt seit zwei Jahrzehnten einen enormen Zuwachs. Allerdings sind Umweltverschmutzungen durch Schiffe ein hohes Gesundheitsrisiko, sodass ein EU-finanziertes Projekt nun leichte und effizientere aktive Katalysatoren zur Senkung von Stickoxid (NOx)-Emissionen entwickelte.
Nanofasern zur effizienten Senkung von Stickoxidemissionen bei Schiffen
Der kontinuierliche Anstieg der Stickoxidwerte in der Atmosphäre ist hochproblematisch, wobei der Schifffahrtssektor ein Drittel globaler NOx-Emissionen generiert. In der Schifffahrt kommen mehrere Strategien zur Emissionskontrolle zum Einsatz. Am effizientesten ist die selektive katalytische Reduktion (SCR), da sie NOx-Emissionen um mehr als 90 % reduziert. Bei herkömmlichen SCR wird das Abgas nach Zuführung von Ammoniak durch poröse, monolithische Steine ​​in keramischen Katalysatoren mit großer Oberfläche geleitet und dann durch die Reaktion unschädlich gemacht. Solche SCR-Einheiten sind aber zum einen schwer und zum anderen umständlich zu reinigen.

Das EU-finanzierte Projekt BLUESHIP (Electrospun functionalized nano-materials for ultra-compact de-NOX SCR system in naval shipping) entwickelte daher eine neue Technologie für dieses Problem, mit der Größe und Gewicht des SCR um 50, Anschaffungskosten um 20 und Betriebs- und Wartungskosten um 15 % reduziert werden.

Der innovative Aspekt des vom Projekt entwickelten SCR besteht in der größeren Oberfläche, was durch Elektrospinnen von Nanofasern erreicht wird. Für das Elektrospinnen werden derzeit immer neue Anwendungen entwickelt. Dabei wird eine Ausgangslösung mittels Hochspannung aufgeladen, um dann als Tropfen aus einer kleinen Nadel auszutreten. Aus diesem Tropfen entsteht dann ein Vlies aus dünnen Fasern mit sehr großer Oberfläche.

Durch die verbundenen Poren wird die Oberfläche enorm vergrößert, sodass die SCR-Einheit kleiner ist als bei der herkömmlichen SCR-Technologie.

BLUESHIP stellte einen kompakten, leichten und effizienten SCR-Katalysator zur Verringerung des Stickoxidausstoßes vor, der speziell für die Installation auf oder Nachrüstung von Schiffen geeignet ist und mit hochmodernen Entschwefelungsanlagen für die komplette Abgasbehandlung und Emissionsminderung kombiniert werden kann.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Nanofasern, Emissionen, Schiffe, NOx, selektive katalytische Reduktion, BLUESHIP, Elektrospinnen
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben