Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

INTERACTION — Ergebnis in Kürze

Project ID: 605454
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT
Land: Spanien
Bereich: Grundlagenforschung

Neuartige Lösungen für zeit- und kosteneffiziente Flughafenprozesse

Eine EU-Initiative hat neue Lösungen zur Verbesserung der Turnaround-Operationen auf Flughäfen vorgeschlagen, indem man einzelne Optimierungen in jedem Prozess separat und für kollaborative Ansätze für den Turnaround als Ganzes betrachtet hat.
Neuartige Lösungen für zeit- und kosteneffiziente Flughafenprozesse
Die Umdrehzeit (Turnaround) des Flugzeugs beeinflusst die Funktion aller anderen Prozesse, wie etwa die Fluggast-, Gepäck-, Fracht- und Vorfeldabfertigung. Dieser Turnaround beinhaltet komplexe Prozeduren und Operationen am Boden, die zu Verzögerungen führen und für die Fluggesellschaften extrem kostspielig ausgehen können.

Gegenwärtig bestehen die Abläufe im Turnaround aus einer Reihe separat verwalteter, verschiedener Prozesse, die im selben Flughafenumfeld stattfinden. Dieser Ansatz führt normalerweise zu unabhängigen Prozessstrategien und -zielen.

Optimierte Turnaround-Prozesse könnten den Flughäfen Kosten und Zeit sparen, gleichzeitig dazu beitragen, den Kunden bessere Erfahrungen zu verschaffen sowie den Kohlenstofffußabdruck zu verkleinern.

Das von der EU finanzierte Projekt INTERACTION (Innovative technologies and researches for a new airport concept towards turnaround coordination) hat ein vollständig integriertes und koordiniertes Management von Fluggast-, Gepäck-, Fracht- und Vorfeldabfertigungsprozessen eingeführt.

Projektpartner charakterisierten und definierten die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Flughafenprozessen und ermittelten Probleme und Verbesserungsbedarf. Sie bestimmten die verschiedenen Informationsmanagementinstrumente, die derartige Prozesse unterstützen, und erforschten deren Leistungsschwächen. Die Resultate zeigen in der Hauptsache, dass der derzeitige Turnaround mehrere unkoordinierte Prozesse zum Inhalt hat, die zu einer unwirtschaftlichen Zeit- und Ressourcenverwaltung führen.

Auf Grundlage der Situationsanalyse definierte, konzipierte, entwickelte und validierte das INTERACTION-Team 20 neuartige Lösungen für jeden der Flughafenprozesse. Die Lösungen gruppierten sich zu drei Kategorien: zukunftsweisende Verfahren und neue operative Konzepte, innovative Technologien und Verfahren und erweiterte Informationsmanagement- und Entscheidungshilfesinstrumente.

Zu guter Letzt erwiesen sich ein Geschäftsszenario und eine Kosten-Nutzen-Analyse als die vielversprechendsten Verbesserungen für jede Lösung und das ideale Szenario zur maximalen Ausnutzung von deren Potenzial.

Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften, Bodenabfertiger und andere Flugzeugdienstleister werden von den Prozeduren, Technologien und Informationsinstrumenten des INTERACTION-Projekts profitieren. Optimierte Umdrehzeiten sollten zudem die Umweltauswirkungen des Flughafenbetriebs reduzieren und den Service am Fahrgast verbessern.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Transport

Schlüsselwörter

Flughafenprozesse, Turnaround-Operationen, Tätigkeiten in der Umdrehzeit, Flugzeug-Turnaround, INTERACTION, Informationsmanagement
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben