Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

IMAGINES Ergebnis in Kürze

Project ID: 311766
Gefördert unter: FP7-SPACE
Land: Frankreich

Mit besserer Satellitentechnologie noch effektiver den Boden durchschauen

Intelligentere Software und ausgeklügeltere Bildverarbeitungstechnologie haben die Erfassung biophysikalischer Daten mittels Satellitenbildgebung verbessert. Die verbesserten Datenströme verstärken bereits die Anstrengungen zur Bekämpfung des Klimawandels.
Mit besserer Satellitentechnologie noch effektiver den Boden durchschauen
Nimmt der Klimawandel zu, so sucht die Welt mit hochtechnologischen Mitteln nach zuverlässigeren Umweltdaten. Ein Werkzeug dieser Art ist der Copernicus Global Land Service (CGLS), der grundlegende Daten bereitstellt, die zur Überwachung von Vegetation, Wasserkreislauf und Energiebudget dienen. Im Einzelnen unterstützen die Daten die Forscher bei der Erforschung von Ökosystemen, Verwaltung natürlicher Ressourcen, Berechnung von Ernteerträgen sowie Bewertung von CO2-Budgets.

Das EU-finanzierte Projekt IMAGINES (Implementation of multi-scale agricultural indicators exploiting sentinels) arbeitete an der Unterstützung des CGLS durch mehr Produkte und Dienstleistungen. Man prüfte neue nachgelagerte Aktivitäten zur Überwachung der Anbaupflanzen- und Futterproduktion und verbesserte den Abruf biophysikalischer Basisvariablen durch Kombination von Daten von verschiedenen Sensoren.

Eine wichtige Projektleistung war die Entwicklung von zukunftsweisender Software, welche multisensorielle Daten automatisch auf einer globalen Ebene verarbeiten kann. Eine weitere zentrale Errungenschaft war neue Technologie zur Bereitstellung brauchbarerer Daten zur Überwachung der Anbaupflanzen- und Futter-Biomasseproduktion im Zusammenhang mit Kohlenstoff- und Wasserströmen. Dazu gehörte außerdem, Vorteile für die Nutzer aufzuzeigen.

Zu den nennenswerten Resultaten zählten überdies 40 hochauflösende bodengestützte Karten, die zur Validierung von biophysikalischen Produkten mit moderater Auflösung verwendet wurden. Die Erfolge des Projekts resultierten in einer höher aufgelösten Bildgebung für den CGLS und besseren Algorithmen zum Abruf biophysikalischer Daten.

Insgesamt hat IMAGINES eine hochwertigere Qualitätsüberwachung für den CGLS realisiert und damit zur verbesserten Bewertung und Überwachung von Beobachtungsfehlern in Bezug auf fünf satellitengestützte biophysikalische variable Produkte beigetragen. Diese sind: Leaf Area Index (Blattflächenindex), Fraction of Absorbed Photosynthetically Active Radiation (Anteil der absorbierten photosynthetisch aktiven Strahlung), Surface Albedo (Oberflächenalbedo), Soil Water Index (Boden-Wasser-Index) und Land Surface Temperature (Landoberflächentemperatur).

Die erfolgreich umgesetzte Arbeit des Projekts hat der Gesellschaft bereits in vielerlei Hinsicht Nutzen erbracht, sei es in Form der Verbesserung des Getreidemanagements bis hin zur Senkung von Emissionen. Die hier angestoßene Entwicklung von Technologie und Forschung konnte im Kampf gegen Klimawandel und Ressourcenverarmung zu keinem besseren Zeitpunkt kommen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Bildverarbeitung, Bildgebung, biophysikalische Daten, Klimawandel, Copernicus Global Land Service, CGLS, IMAGINES, landwirtschaftliche Indikatoren
Datensatznummer: 198785 / Zuletzt geändert am: 2017-06-08
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben