Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ELISSA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 609086
Gefördert unter: FP7-NMP
Land: Griechenland
Bereich: Industrie

Neuartige Gebäudekonzepte für sichere, energie- und kosteneffiziente Gebäude

Eine EU-Initiative hat mehrere Materialien und Technologien für strukturell solidere, energieeffizientere und nachhaltigere Leichtbauten aus Stahl entwickelt bzw. angepasst.
Neuartige Gebäudekonzepte für sichere, energie- und kosteneffiziente Gebäude
Klimawandel, Erdbeben und Brände unterstreichen die Notwendigkeit der Erstellung von Konzepten, mit denen diese Herausforderungen auf zuverlässige Weise in Angriff genommen werden können. Vor diesem Hintergrund arbeitete das EU-finanzierte Projekt ELISSA (Energy efficient lightweight-sustainable-safe-steel construction) an der Schaffung von Lösungen in modularer Leichtbauweise, die hervorragenden Wärme-, Brand-, Schall- und Erdbebenschutz zu bieten haben.

Die Projektpartner entwickelten vorgefertigte Wand-Fußboden-Dachbauelemente und dreidimensionale Module, die direkt zum Bau hocheffizienter modularer Leichtbauten verwendet werden können. Zur Auswahl der bestgeeignetsten Materialien testeten sie die thermischen, akustischen, strukturellen und feuerbeständigen Eigenschaften von vorgewählten Nanotechnologiematerialien an zwei Gebäudemodellen. Es wurden Versuche durchgeführt, um diese Eigenschaften an den vollmaßstäblichen Bauelementen zu validieren.

Im Einzelnen analysierten und optimierten die Forscher vorgefertigte kaltgeformte Stahlskelett-/Trockenwand-Leichtbausysteme, um ein ausgezeichnetes thermisches, akustisches, schwingungstechnisch-seismisches und brandspezifisches Leistungsverhalten zu erzielen. Möglich wurde das aufgrund der thermischen, dämpfenden und brandausbreitungsverhindernden Eigenschaften der vorher ausgewählten anorganischen Nanotechnologiematerialien wie beispielsweise Vakuumdämmplatten und Intumeszenzanstrichen.

Um im Falle eines Erdbebens Schäden an nicht tragenden Bauelementen zu minimieren und finanzielle Verluste einzudämmen, entwickelte das ELISSA-Team eine aktive Dämpfungseinrichtung, die während eines Stromausfalls weiter funktioniert.

Mit dem neuen konstruktiven Gestaltungskonzept wird ein vollständig funktionsfähiges modulares Wohngebäude geformt, das problemlos konstruiert und an spezielle Zwecke angepasst werden kann. Mit seinen bis zu drei Etagen eignet es sich sowohl für den privaten als auch gewerblichen Einsatzbereich.

Die Gebäudelösungen von ELISSA können flexibel miteinander verbunden werden, um ein optimales thermisches, seismisches und Brandverhalten zu gewährleisten und gleichzeitig kürzere Bauzeiten sowie leichte und schlanke Bauweisen anzubieten. Planer, Ingenieure, Architekten, private und öffentliche Investoren sowie Baufirmen profitieren von diesen nachhaltigen Innovationen im Wohnbereich, welche die strukturelle Integrität, den Komfort und die Sicherheit in neuen und existierenden Gebäuden verbessern. Über die Projektwebsite und auf YouTube steht ein Video zur Verfügung.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Leichtbauten aus Stahl, ELISSA, modulare Leichtbauweise, Bauelemente
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben