Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Ein besseres Management von Zukunftstechnologien

Aufstrebende Technologien haben das Potenzial, eine Verbesserung im Bereich der Gesundheit und Lebensqualität zu bewirken und gleichzeitig einen Beitrag zur Wirtschaft zu leisten. Das Potenzial dieser Technologien auszuschöpfen ist von entscheidender Bedeutung, um diese Ziele zu erreichen.
Ein besseres Management von Zukunftstechnologien
Im Bereich der Technologie vollziehen sich Änderungen in nie dagewesener Geschwindigkeit, sodass die Ausschöpfung der potenziellen Vorteile zunehmend eine echte Herausforderung darstellt. Im Zuge eines gemeinsamen Forschungsprogramms zielte das EU-finanzierte Projekt MANETEI (Management of emergent technologies for economic impact) auf das Management aufstrebender Technologien ab, um den Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft zu maximieren.

Das Projektteam fokussierte sich auf die Kapazitätenentwicklung und Karriereentwicklung im Bereich der Forschung und baute hierzu ein Netzwerk auf, das aus sieben führenden europäischen Business Schools sowie einem Technologieinstitut und industriellen Partnern bestand. Über diese Forscherplattform wurde untersucht, wie neu entstehende Technologien in einem Europa, das mehr als je zuvor in die aufstrebende Wissenschaft und Technik auf dem Gebiet der Nano-, Bio-, Informations- und kognitiven Technologie investiert, am besten gehandhabt werden könnten.

Im Rahmen von MANETEI wurden Strategien und Instrumente ausgearbeitet, die von Beteiligten verwendet werden, die mit Technologieinnovationssystemen arbeiten, um deren Nutzen zu maximieren. Im Laufe des Projekts wurde auch an einem neuen Modell und Instrumenten für die Überwachung und das Management der Auswirkungen aufstrebender Technologien gearbeitet.

Die Arbeit war darauf fokussiert, diese Technologien in Kontexten zu untersuchen, in denen viele Akteure aus den Bereichen Regierung, Akademie und Privatsektor zusammenarbeiten. Im Fokus standen außerdem Methoden von Unternehmen in Bezug auf das Innovationsmanagement, wobei in diesem Zusammenhang insbesondere die Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie beleuchtet wurde.

Über das Projekt wurde ein ansteigender Bedarf identifiziert, um Organisationen dazu zu befähigen, Interessenträger zu koordinieren sowie einen Beitrag zur Forschungspolitik zu leisten. Es wurden neue Management- und Regierungsmodelle untersucht, um unter Berücksichtigung der Bedeutung politischer Initiativen und Fördermittel sowie finanzieller und fiskaler Instrumente verantwortungsbewusste Forschung und Innovation zu fördern.

Zu zentralen Erwägungsgründen für das Management und die Unterstützung technologischer Innovationen zählen die Bedeutung der Verantwortlichen, quantitative/qualitative Instrumente für Fachleute in der Praxis sowie IKT-Technologien zur Innovationsstärkung. Webtools und Social-Media-Plattformen können ebenso wie Anreize, die zu Technologieplattformen für offene Innovationen beitragen, hilfreich sein.

Zu einem der wichtigsten Erfolge des Projekts zählte der Aufbau einer produktiven Lernumgebung für Nachwuchswissenschaftler und erfahrene Wissenschaftler, die auf einer Plattform für den Wissensaustausch basiert, an der Industrie und Akademie beteiligt sind. Wie das MANETEI-Netzwerk bestätigte, ist die intensive Zusammenarbeit zwischen Industrie und Akademie insbesondere im Bereich des Innovationsmanagements im Hinblick auf neu entstehende Technologien von entscheidender Bedeutung.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Aufstrebende Technologien, MANETEI, technologische Innovationen
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben