Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

WASTECOSMART — Ergebnis in Kürze

Project ID: 319969
Gefördert unter: FP7-REGIONS
Land: Schweden
Bereich: Gesellschaft

Integrierte Abfallstrategien für Europa  

Die Optimierung der integrierten Abfallwirtschaft ist eine der größten Herausforderungen für viele europäische Regionen. Eine EU-finanzierte Initiative untersuchte einen neuen Ansatz auf der Grundlage ganzheitlicher Praktiken. 
Integrierte Abfallstrategien für Europa  
Eine innovative Abfallwirtschaft wird eine Schlüsselrolle bei der Erreichung einer nachhaltigen Gesellschaft spielen, wenn die Akteure zusammen und nicht isoliert voneinander arbeiten. Nur durch Kooperation können wir neue Geschäftsmodelle und Anreize entwickeln, die den Wert von Abfällen maximieren und zu erweiterten und stabilen Märkten für Produkte und Abfallstoffe führen.

Ziel des EU-finanzierten Projektes WASTECOSMART (Optimisation of integrated solid waste management strategies for the maximisation of resource efficiency) war die Bewältigung der zunehmenden Abfallmenge in Europa durch die Suche nach Strategien für die Maximierung der Ressourceneffizienz.

Die Projektpartner stärkten und erhöhten die Innovationsfähigkeit regionaler forschungsorientierter Cluster durch Kooperation, Forschung und technische Entwicklung im Abfallsektor. Insgesamt nahmen sechs forschungsorientierte Triple-Helix-Regionen (als mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Behörden) aus ganz Europa an der Initiative teil. Diese wurden durch das Mentoring von weniger entwickelten Regionen weiter gestärkt.

Das Team erarbeitete einen gemeinsamen Aktionsplan (GAP), um die Ressourceneffizienz in der Abfallwirtschaft zu verbessern und einen gemeinsamen Fahrplan für zukünftige kollaborative Forschungsaktivitäten festzulegen. Darüber hinaus passten sie einen Entscheidungsunterstützungsrahmen für Stakeholder an, tauschten Fallstudien und bewährte Praktiken für eine optimierte Abfallwirtschaft aus und initiierten Pilotprojekte in allen teilnehmenden Regionen.

Außerdem wurden neue regionale und interdisziplinäre Partnerschaften in Europa und in den internationalen Partnerländern Brasilien, Indien und Südafrika aufgebaut. Alle Teilnehmer zeigten ein starkes Interesse an den Themen des Projekts, insbesondere im Hinblick auf die gesetzlichen Anforderungen an die Umsetzung der EU-Abfallrichtlinie und des Pakets für Kreislaufwirtschaft.

WASTECOSMART förderte daher erfolgreich die Übergangskooperation von forschungsorientierten Abfallmanagement-Clustern und bewertete den regionalen und den Innovationsbedarf im Bereich der Abfallwirtschaft. Es unterstützte auch weniger entwickelte Regionen, um Geschäftsmöglichkeiten in der Abfallwirtschaft auf internationalen Märkten freizusetzen.  

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research

Schlüsselwörter

Integrierte Abfallwirtschaft, nachhaltige Gesellschaft, WASTECOSMART, forschungsorientierter Cluster, gemeinsamer Aktionsplan 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben