Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

AIRTN-NEXTGEN — Ergebnis in Kürze

Project ID: 604952
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT
Land: Italien
Bereich: Grundlagenforschung, Industrie, Verkehr

Grenzübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung von Forschung und Innovation im Flugwesen

Das fortgesetzte Wachstum der Luftfahrt in Europa hängt von Grundvoraussetzungen wie etwa der Verbesserung von Kohärenz und Koordination von Forschung und Innovation (FuE) auf nationaler und EU-Ebene ab. Eine EU-Initiative hat nun einen Beitrag dazu geleistet.
Grenzübergreifende Zusammenarbeit zur Förderung von Forschung und Innovation im Flugwesen
Das EU-finanzierte Projekt AIRTN-NEXTGEN ist das letzte einer ganzen Reihe von Initiativen zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit in Europa. Seinen AIRTN-Vorgängern gelang Einrichtung und Pflege eines umfassenden Netzwerks von Interessengruppen der Luftfahrt. Dieses Netzwerk wurde an den Start gebracht, um die Forschungs- und Technologieentwicklungen in der Luftfahrt und im Luftverkehrsmanagement zu thematisieren.

AIRTN-NEXTGEN entwickelte das Netzwerk weiter, um eine Plattform für Vernetzung und Kommunikation zwischen nationalen Organisationen und Regierungsinstitutionen zu erschaffen. Ziel ist eine Aufwertung der Koordination und die Anregung zur Zusammenarbeit in FuI zwischen den Mitgliedstaaten und den assoziierten Ländern im Luftfahrtsektor.

Die Projektpartner haben eine Datenbank mit den vorhandenen Informationen über nationale Finanzierungsprogramme in den Mitgliedstaaten und assoziierten Ländern erarbeitet. Nutzer können hier geeignete FuI-Finanzierungsquellen für Verkehr/Transport ermitteln. Die Datenbank wurde regelmäßig um neue Finanzierungsinstrumente ergänzt. Besonderes Augenmerk richtete man auf regionale Förderprogramme.

Die Forscher führten eine Durchführbarkeitsstudie zu ERA-NET-Kofinanzierungsmaßnahmen im Luft- und Raumfahrtbereich durch. Sie untersuchten außerdem FuI-Strategien für intelligente Spezialisierung sowie Synergien zwischen Horizont 2020 und Europäischen Struktur- und Investmentfonds (European Structural and Investment Funds).

Das AIRTN-NEXTGEN-Team schlug Mechanismen vor, um die grenzübergreifende Zusammenarbeit in Sachen Bildung und Mobilität in Bewegung zu bringen. Ziele waren die Stärkung der Industrie, das Interesse der Studierenden auf die Luftfahrt zu ziehen, Graduierten eine Karriere in der Aviatik zu ermöglichen sowie die Aufwertung der Verbindung zwischen akademischen und globalen Herausforderungen in der Luftfahrt. Zudem aktualisierte man den existierenden Infrastrukturkatalog, der einen Überblick über die europäischen Forschungsanlagen und eine Grundlage für die Koordinierung der weiteren Entwicklung bietet, um die in dem Bericht Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Air Transport gestellten Ziele zu erreichen.

AIRTN-NEXTGEN setzte den Aufbau einer verbesserten grenzübergreifenden Zusammenarbeit in der Luftfahrtforschung, technologischen Entwicklung und Innovation fort. Man wird Möglichkeiten der Zusammenarbeit schaffen, um Luftfahrtforschung an den Start zu bringen, die ansonsten aufgrund finanzieller oder technischer Einschränkungen nicht auf unabhängige Weise durchgeführt werden könnte.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Transport

Schlüsselwörter

grenzübergreifende Zusammenarbeit, Forschung und Innovation, Aviatik, Flugwesen, AIRTN-NEXTGEN, Luftfahrt
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben