Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

LAc-LORR OTS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 326005
Gefördert unter: FP7-JTI
Land: Niederlande
Bereich: Grundlagenforschung, Industrie, Verkehr, Umwelt

Innovative Versuche für Hochgeschwindigkeitsflugzeugpropeller mit besserer Aeroakustik

Eine EU-Initiative führte eine Reihe von aeroakustischen und aerodynamischen Tests an einem kommerziellen Passagierflugzeug durch. Die Arbeit legt den Grundstein für leisere Flugzeuge.
Innovative Versuche für Hochgeschwindigkeitsflugzeugpropeller mit besserer Aeroakustik
Das EU-finanzierte Projekt führte der LAC-LORR OTS (Low speed aeroacoustic test of an open rotor powered complete model) führte aerodynamische und aeroakustische Niedergeschwindigkeitstests an einem einreihigen großen Passagierflugzeugmodell mit installierten Motoren mit gegenläufig rotierendem offenen Rotor (CROR) durch. Die Prüfung fand in einem Niedergeschwindigkeitswindkanal in den Niederlanden statt.

Das Flugzeugmodell wurde mit angetriebenen (Druckluft) Motorsimulatoren ausgerüstet, um die aerodynamischen und aeroakustischen Effekte eines installierten, USF-Antriebssystems (unducted single fan) zu simulieren. Es wurde auf einem dorsalen Stachel an der Tunnel-Mittellinie montiert. Das LAC-LORR OTS-Team untersuchte das aerodynamische Verhalten und die Leistung des neuen USF-Antriebssystems bei Installation mit realistischen Hochhub-Flügelkonfigurationen.

Um die Tests mit dem aktuellen Windkanalmodell auszuführen, bauten die Projektpartner zwei leistungsstarke luftbetriebene Motoren, um die neu entwickelten USF-Propeller anzutreiben. Diese Propeller lieferten detaillierte Leistungsdaten. Das Team setzte ein neues System von vier akustischen Beobachterlinien effektiv ein. Es wurden Daten über die aerodynamischen und aeroakustischen Eigenschaften des USF-Rotors und des Statorschaufeldesigns sowie über die Installationseffekte auf einem Vollflugzeugmodell mit hochauflösenden Flügelkonfigurationen erzeugt. Akustische Messungen und Antriebssimulationen wurden erfolgreich kombiniert.

Die Wissenschaftler maßen die aerodynamischen Leistungsdaten des Modells und die Leistung des USF-Propellers. Dynamische und statische Daten aus den hochinstrumentierten USF-Rotorblättern wurden kontinuierlich beobachtet, gemessen und mit Datenerfassungssystemen verarbeitet. Sie maßen auch Nahfeld-, Halb-Nahfeld- und Out-of-Flow-Fernfeld-Akustikdaten und untersuchten das Fernfeldrauschen, das durch die Modellzelle verursacht wurde. Dies wird dazu beitragen, die Machbarkeit der USF-Propellertechnologie für ein energieeffizientes Motorsystem mit tolerierbaren Umgebungslärmauswirkungen zu bewerten.

Die Tests von LAC-LORR OTS ebnen den Weg für die Entwicklung der großen Passagierflugzeuge von morgen und der Designregeln für USF-Motoren, die als Puller-Konfigurationen am Rumpf hinter den Flügeln installiert wurden. Der Jungfernflug eines Testflugzeuges liegt nicht mehr fern.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Flugzeug, Aeroakustik, LAC-LORR OTS, gegenläufiger offener Rotor, ungebremster Einzelrotor 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben