Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Ein einfaches und kosteneffektives Verfahren zum Sterilisieren von Wasser

Wasser ist auf vielfältige Weise mit der Gesundheit verknüpft. Um dem steigenden Bedarf an unbedenklichem Wasser gerecht zu werden, bedarf es daher unbedingt eines wirksamen Schutzes sowohl für die Menschen als auch die Umwelt. Ein italienisches Unternehmen entwickelte jetzt einen kostengünstigen und hochgradig modular aufgebauten Chlorgaserzeuger zur Trinkwasser- und Abwasseraufbereitung, der sich durch bemerkenswerte Eigenschaften auszeichnet.
Ein einfaches und kosteneffektives Verfahren zum Sterilisieren von Wasser
Es steht außer Frage, dass der Bedarf an sauberem Wasser in letzter Zeit immer wichtiger geworden ist. In konventionellen Verfahren wird Chlor zur Desinfektion und Sterilisation von Wasser eingesetzt. Gleichwohl ist die Qualität des so hergestellten Trinkwassers nicht immer gesichert. Hinzu kommt, dass die gegenwärtigen Konzepte zur Lösung der mit Abwasser verbundenen Hygieneprobleme bislang teuer, Zeit raubend und sehr kompliziert sind. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat ein italienisches Unternehmen einen Chlorgaserzeuger zur Aufbereitung von Wasserzuflüssen und Abwässern entwickelt. Das Chlorgas wird mit einer neuartigen Technologie gewonnen, die ohne Wasser- und Salzaufbereitungsprozesse auskommt, und zwar nach dem einfachen Verfahren der Elektrolyse einer Natriumchloridlösung in Wasser. Der Gaserzeuger ist ein kompaktes und modulares System, das problemlos und zu minimalen Produktionskosten implementierbar ist. Sieht man von der regelmäßigen Entfernung von Kesselsteinrückständen ab, so arbeitet das System wartungsfrei. Mit seinem extrem niedrigen Energieverbrauch und seinem erheblich höheren Produktionswirkungsgrad von fast 90% bietet es sich als ideale Lösung für mittelgroße und kleine Wasseraufbereitungsanlagen an. Der Gaserzeuger liefert Chlorgas direkt vor Ort, und das schnell und in jeder benötigten Menge. Da das System fernsteuerbar ist, ist ein absolut sicherer Betrieb gewährleistet, der für die Anwender keinerlei Gesundheitsrisiken birgt. Angesichts seiner nachgewiesenen Leistungsfähigkeit, seiner Vorzüge und all der anderen einzigartigen Eigenschaften kann das Gerät sehr einfach zum Entfernen, Inaktivieren und Abtöten fast aller in Wasser vorhandenen Pathogene eingesetzt werden. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Trinkwasserqualität und Hygiene.

Verwandte Informationen

Berichtzusammenfassung

Datensatznummer: 80491 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: Umwelt